Personalisierte Medizin in der Virologie

Personalisierte Medizin - Virologie; Nr. 77

Das Screening, die Diagnose und Behandlung sowie die Kontrolle des Behandlungs­erfolges der Hepatitis C, kann mit aufeinander abgestimmten Komponenten von Roche erfolgen.

Personalisierte Medizin - Personalisierte Therapie der Hepatitis C

Die Behandlung der Hepatitis-C-Infektion ist ein hervorragendes Beispiel für den Fortschritt, der in der modernen Patientenversorgung erreicht wurde. Dieses Virus, das erst 1988/89 entdeckt wurde, verursacht eine chronische Lebererkrankung, die zu Funktionsstörungen der Leber, bei vielen Patienten sogar zu einem Versagen der Leberfunktionen führt.

Hepatitis-C; Nr. 78

 

Zu dem personalisierten Therapieansatz gehört ein diagnostischer Test, der mithilfe der PCR-Technologie (Polymerase–Kettenreaktion) die Bestimmung der Virusmenge im Blut ermöglicht.

Mit zwei Arzneimitteln von Roche erfolgt die individualisierte und Response-gesteuerte Behandlung der Hepatitis C: Therapie und Therapiedauer richten sich nach dem Virus-Genotyp, mit dem der Patient infiziert ist, der Ausgangsviruslast bei Behandlungsbeginn und dem individuellen virologischen Ansprechen auf die Therapie. Anhand des virologischen Ansprechens entscheidet der Arzt über die optimale Therapiedauer, so dass der Patient bestmöglich von der Hepatitis C-Therapie profitieren kann.