Ganz schön fleißig:

Unsere Hightech-Verpackungsanlagen schaffen bis zu 100 Packungen pro Minute

Verpackungsanlage
.
.
.
.
.
.

Mannheim: Drehscheibe der Diagnostika-Produktion

Roche in Mannheim ist mit etwa 8.000 Mitarbeitenden der drittgrößte Standort des Roche-Konzerns und die Drehscheibe des weltweiten Diagnostika-Geschäftes. Hier werden nicht nur große Teile des Portfolios für den Weltmarkt produziert, sondern über das globale Distributionszentrum auch in mehr als 170 Länder verschickt.

Ausgezeichnet - auch in Sachen Nachhaltigkeit

Das 2015 eingeweihte Modular Production Building Mannheim (MPBM) erhielt als erstes industrielles Produktionsgebäude von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen ein Platin-Zertifikat für besonders umweltfreundliches und wirtschaftlich effizientes Gebäude.

Die neue industrielle Revolution

Industrie 4.0“ ist das Thema, das industrielle Unternehmen derzeit umtreibt. Dabei geht es darum, Prozesse durch mehr Digitalisierung und Vernetzung effizienter, sicherer, flexibler und nachhaltiger zu machen. Auch Roche setzt auf Industrie 4.0, etwa mit einer zunehmend vernetzten Labor- und Produktionslandschaft, deren Anlagen miteinander sprechen, und auf die Qualifizierung und Weiterentwicklung seiner Mitarbeitenden, die die neue industrielle Revolution begleiten.

Gut verpackt auf die Reise

Bei Diagnostics Operations in Mannheim werden diagnostische Reagenzien nicht nur abgefüllt, sondern auch verpackt, mit Etiketten versehen und in Labore auf der ganzen Welt verschickt. Wie die Abfüllanlagen, so leisten auch Verpackungsstraßen ganze Arbeit: Bis zu 100 Packungen schaffen sie pro Minute.

Auf dem allerneuesten Stand

Die neueste Verpackungsanlage am Standort Mannheim steht im Modular Production Building Mannheim, kurz MPBM, das 2015 eingeweiht wurde. Auf rund 14.000 Quadratmetern modernster, modular erweiterbarer Produktionsfläche sorgen rund 150 Roche-Mitarbeitende dafür, dass Reagenzlösungen und andere Bestandteile immundiagnostischer Tests der Marke Elecsys abgefüllt und versandfertig gemacht werden.

Nachhaltige Packungsbeilagen

Reagenzien für diagnostische Tests haben – ähnlich wie Medikamente – Beipackzettel. Diese enthalten Sollwerte, die zur Kalibration der Reagenzien und der entsprechenden Kontrollen dienen. Bei den Reagenzien der Marke Elecsys werden diese Beilagen nun digital übermittelt. Dazu ist auf den Kassetten ein RFID-Chip angebracht, der im Analysengerät ausgelesen wird und auf eine Online-Datenbank verweist. So kann der Kunde die Sollwerte online von der Datenbank herunterladen. Das spart Papier, schont die Umwelt und beschleunigt sogar den Verpackungsvorgang.

Zurück zur Produktion

Fotograf: Philipp Wente