03.02.2016

Neues Vertriebsgebäude am Standort Mannheim

Mannheim, 3. Februar 2016. Der Roche-Konzern investiert knapp 36 Millionen Euro in ein Vertriebsgebäude am Standort Mannheim. Der Neubau bietet auf einer Nutzfläche von mehr als 13.000 Quadratmetern Raum für über 200 bestehende Arbeitsplätze, die aus mehreren auf dem Campus verteilten Gebäuden zusammengeführt werden.

In dem neuen Gebäude (OCM, Kurzform für Open Campus Mannheim) erhält die Customer Support-Einheit der Roche Diagnostics Deutschland GmbH (RDD) ihren Sitz. Der Neubau wird unter anderem Büroarbeitsplätze, Räume für Kunden- und Mitarbeitertrainings sowie ein Demo-Labor enthalten. „Wir freuen uns sehr über die Investitionsentscheidung des Konzerns: In dem Neubau können wir künftig unsere Kunden aus Deutschland und Mitarbeitende aus vielen europäischen Ländern in einem repräsentativen Ambiente empfangen. Er sorgt für kurze Wege, effektive Prozesse und schafft Raum für weiteres Wachstum“, sagt RDD-Geschäftsführer Dr. Thomas Schinecker.

Roche-Campus öffnet sich

„Für uns ist das OCM auch ein wichtiger erster Schritt zur Öffnung des Werkgeländes und ein zentraler Bestandteil der andauernden Modernisierung des Standortes Mannheim“, erklärt Werkleiter Martin Haag und ergänzt: „Langfristig werden die am Rheinufer liegenden Gebäude für Kunden und Besucher frei zugänglich sein.“ Bereits seit vielen Jahren investiert das Unternehmen kontinuierlich am Mannheimer Roche-Campus. So wurde erst kürzlich ein neues Diagnostika-Gebäude für die Verpackung immundiagnostischer Produkte eingeweiht. Zudem investiert Roche rund 260 Millionen Euro in ein Pharma- und ein Laborgebäude, die derzeit gebaut werden.


Über Roche

Roche ist ein globales Unternehmen mit Vorreiterrolle in der Erforschung und Entwicklung von Medikamenten und Diagnostika und ist darauf fokussiert, Menschen durch wissenschaftlichen Fortschritt ein besseres, längeres Leben zu ermöglichen. Roche ist das größte Biotech-Unternehmen weltweit mit differenzierten Medikamenten für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Roche ist auch der bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostika und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Dank der Kombination von Pharma und Diagnostika unter einem Dach ist Roche führend in der Personalisierten Medizin - einer Strategie mit dem Ziel, jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen.

Seit der Gründung im Jahr 1896 erforscht Roche bessere Wege, um Krankheiten zu verhindern, zu erkennen und zu behandeln und leistet einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen heute 29 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Krebsmedikamente. Ausgezeichnet wurde Roche zudem bereits das siebte Jahr in Folge als das nachhaltigste Unternehmen innerhalb der Pharma-, Biotechnologie- und Life-Sciences-Branche im Dow Jones Sustainability Index.

Die Roche-Gruppe mit Hauptsitz in Basel, Schweiz ist in über 100 Ländern tätig und beschäftigte 2015 weltweit über 91 700 Mitarbeitende. Im Jahr 2015 investierte Roche CHF 9,3 Milliarden in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von CHF 48,1 Milliarden. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland mehr als 15 000 Mitarbeitende, davon über 8 000 in Mannheim. Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com und www.roche.de

Alle erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt.


Weitere Informationen erhalten Sie über:
Roche Diagnostics GmbH
Sandhofer Straße 116
68305 Mannheim
Telefon (0621) 759 3991
E-Mail: rdg.presse@roche.com


Zurück zur Newsübersicht