Menu
Search

Neu- und Umgestaltungsmaßnahmen Ende Juni 2022 erfolgreich abgeschlossen

Grenzach-Wyhlen, 13. Juli 2022

Die Neu- und Umgestaltungsmaßnahmen am Roche Standort in Grenzach-Wyhlen sind seit Ende Juni 2022 beendet. Nach rund zweieinhalbjähriger Bauphase schließt die Roche Pharma AG somit ihre Investition von insgesamt 80 Mio. Euro in die Standortentwicklung erfolgreich ab. Nachdem bereits in 2021 der Multifunktionsneubau FRITZ fertiggestellt und eröffnet wurde, erfolgte bis Ende Juni 2022 der Abschluss der Gestaltung der neuen Außenanlagen. Mit dem neuen Campus setzt Roche Maßstäbe in Sachen New Work in Grenzach-Wyhlen.

Das Gestaltungskonzept aller Maßnahmen im Außenbereich verbindet den inneren und äußeren Arbeits- und Aufenthaltsraum. Die Freianlagen wurden als strukturierter und gleichzeitig flexibler Raum mit hohem Anspruch an Qualität und Funktionalität konzipiert. Die Konzeptidee steht für flexible Verbindungen und Räume, welche die Architektur zu einem hoch funktionsfähigen und anpassungsfähigen Ganzen zusammenbindet. Die Neugestaltung des Campus soll zudem die Philosophie des “Neuen Arbeitens” in den Außenraum transportieren. Die klare architektonische Grundstruktur wird durch dynamische Verbindungen und Räume ergänzt. Neben funktionalen Vorteilen stellt die lebendige Raumform eine gute Grundlage für flexible, eigenbestimmte Arbeitswelten dar. Es entstehen zusammenhängende, aber auch jeweils eigenständige Räume unterschiedlicher Prägung.

Neu- und Umbaumaßnahmen im Überblick:

  1. Multifunktionsneubau FRITZ (2019 - 2021)

  2. Bau neuer unterirdischer Energiezentrale „MED“ (2018 - 2020)

  3. Fahrradüberdachung und Besucherparkplätze (Baubeginn Februar 2020, Fertigstellung August 2020 inkl. Fahrradstellplätze für 150 Fahrräder, Fahrradüberdachung für wetterunabhängiges Abstellen der Räder, neues Drehkreuz im Nordwesten, 20 PKW-Stellplätze inkl. 3 Stellplätze mit E-Ladesäulen)

  4. Außenanlagen des Multifunktionsneubaus FRITZ inkl. Besucherparkplatz mit 25 Stellplätzen inkl. drei Stellplätze mit E-Ladesäulen nördlich der Piazza (Baubeginn Juli 2020, Fertigstellung August 2021)

    4.1. Vorplatz FRITZ-Gebäude mit verschiedenen Pflanzeninseln, Stauden und Baumarten

    4.2. Piazza zwischen Multifunktionsneubau FRITZ und Haus 10 mit Pflanzeninseln, Stauden und Baumarten

  5. Seeterrasse und Südpark (Baubeginn August 2021, Fertigstellung Juni 2022)

    5.1. Seeterrasse südlicher Ausgang von FRITZ: Diese Fläche dient zum Aufenthalt und als Treffpunkt. Sonnensegel überspannen die Stufen an den See und sorgen gemeinsam mit den Sonnenschirmen für Beschattung. Stufen an den See laden zum Verweilen und Beobachten ein.

    5.2. Südpark mit großer Wiesenfläche für Veranstaltungen und zum Verweilen. See im Anschluss an die Seeterrasse mit Staudenbepflanzung.

“Mit dem FRITZ setzt Roche in Grenzach-Wyhlen Maßstäbe in Sachen New Work. Das Multifunktionsgebäude gießt einen tiefgreifenden kulturellen Wandel hin zu mehr Agilität und hybridem Arbeiten in eine einzigartige Architektur. Mit dem Abschluss der Neu- und Umgestaltung des Campus verbinden wir nun auch Innen- und Außenräume miteinander,” resümiert Verena Fahning, Head of Site Management, Roche Pharma AG.

Bilder sind unter nachfolgendem Link abrufbar und können unter Quellenangabe frei verwendet werden. Verwenden Sie dazu bitte die folgenden Bildunterschriften:

Bild 1: Haupteingang des Multifunktionsneubaus FRITZ; Quelle: Pressefoto Roche
Bild 2 - 6: Verschiedene Ansichten des Multifunktionsneubaus FRITZ inkl. Seeterrasse und neue Campus-Bepflanzung; Quelle: Pressefoto Roche
Bild 7 - 8: Luftaufnahmen des Grenzacher Roche Campus vom 1. Juli 2022; Quelle: Pressefoto Roche

Roche – Informationen zum Unternehmen

Roche Campus in Grenzach-Wyhlen mit neuem Gesicht

Für Anfragen zum Unternehmen:

Für Anfragen zum Standort:

Pressekontakte

Sie verlassen nun roche.de

Links zu Websites Dritter werden im Sinne des Servicegedankens angeboten. Der Herausgeber äußert keine Meinung über den Inhalt von Websites Dritter und lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung für Drittinformationen und deren Verwendung ab.