Menu
Search

Labore stehen heute vor vielfältigen Herausforderungen wie Kostendruck, Effizienzsteigerung und Personalknappheit. Die Anforderung: Mit weniger Ressourcen mehr Leistung erbringen. cobas pure integrated solutions ist die neueste Ergänzung der cobas-Analyzer-Familie und konzentriert sich auf die Automatisierung manueller Aufgaben, um für Entlastung in der Laborroutine zu sorgen. Auf einer Stellfläche von zwei Quadratmetern werden Klinische Chemie, Immunchemie und ISE-Tests auf einer Plattform kombiniert. Kleinen und mittelgroßen Laboren bietet das Analysegerät Zugang zu einem Testangebot von mehr als 230 Testparametern(1).

Mehr Automatisierung, weniger Wartungsarbeiten

Dank der selbstständigen Ausführung von Wartungsarbeiten im Hintergrund spart cobas pure Zeit und Ressourcen. Die Hands-on-Time reduziert sich auf nur fünf Minuten pro Tag und ist 80% weniger als bei Systemen der vorherigen Generation2-5. „Mit Einführung des cobas pure wollen wir die komplexen Arbeitsabläufe in kleinen bis mittelgroßen Laboren vereinfachen, damit sich die Labormitarbeitenden darauf konzentrieren können, den Klinikern die Informationen zu liefern, die sie benötigen, um zuverlässige und zeitnahe klinische Entscheidungen für die Patienten zu treffen“, sagt Christian Paetzke, Geschäftsführer der Roche Diagnostics Deutschland GmbH.

Gebrauchsfertige Reagenzien und automatische Kalibrierung

cobas pure arbeitet mit Reagenzien der neuesten Generation: cobas e pack green und cobas c pack green. Diese Reagenzien erfordern keine Vorbereitung und werden direkt aus dem Kühlschrank in das Analysesystem gestellt. Bei dem Modul für die Klinische Chemie werden neue Chargen der Reagenzien dank cobas AutoCal automatisch kalibriert. Damit kann sich die Anzahl der Kalibrierungen um bis zu 56% verringern, pro Jahr bedeutet dies 105 Stunden weniger Bedienaufwand6. Mit der branchenweit längsten On-board-Stabilität der Reagenzien für die Klinische Chemie und Immunchemie unterstützt cobas pure wirtschaftliches Arbeiten dank weniger Be- und Entladevorgängen7,8. Mit einer Stellfläche von zwei Quadratmetern ist cobas pure bis zu 30% kleiner als Systeme der vorherigen Generation2-5. Kleine und mittelgroße Labore können begrenzten Platz so besser nutzen und ihr Angebot an medizinischen Tests erweitern.

cobas pure bietet Zugang zum kompletten Testmenü der Klinischen Chemie und Immunchemie von Roche, das über 230 diagnostische Tests für eine Vielzahl von Krankheitsbereichen wie Infektionskrankheiten, Onkologie und Kardiologie umfasst1,3. Mit cobas pure integrated solutions können bis zu 870 Tests pro Stunde durchgeführt werden. Das benötigte Probenvolumen pro Test im Vergleich zu Systemen der vorherigen Generation kann um durchschnittlich 43% reduziert werden9,10. Darüber hinaus konnte der pro Testergebnis anfallende Kunststoff um bis zu 78% reduziert werden10,11.

Standardisierte Arbeitsabläufe

cobas pure garantiert standardisierte Ergebnisse genauso wie cobas pro, das neueste Roche-Analysesystem für größere Laboratorien, und vereinfacht damit einen parallelen Betrieb beider Systeme im selben Labor. Standardisierung ermöglicht die Konsolidierung von Arbeitsabläufen, Systemen und Reagenzien, sodass ein höheres Probendurchsatzvolumen mit weniger Geräten erzielt werden kann. Darüber hinaus ist cobas pure kompatibel mit der cobas mobile solution, einem Tablet mit integrierten Roche-Applikationen, das Labormitarbeitenden die Interaktion mit dem Analysegerät von jedem Ort im Labor aus ermöglicht.

Weitere Informationen finden Sie auf roche.de/cobaspure und roche.de/mobilesolution.

Über Roche in Deutschland
Roche beschäftigt in Deutschland rund 17.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Pharma und Diagnostik. Das Unternehmen ist an den drei großen Standorten in Grenzach-Wyhlen (Roche Pharma AG), Mannheim (Roche Diagnostics GmbH, Roche Diagnostics Deutschland GmbH, Roche Diabetes Care GmbH sowie Roche Diabetes Care Deutschland GmbH) und Penzberg (Biotechnologie-Kompetenzzentrum, Roche Diagnostics GmbH) vertreten. Die Schwerpunkte erstrecken sich über die gesamte Wertschöpfungskette der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics: Von Forschung und Entwicklung über Produktion, Logistik bis hin zu Marketing und Vertrieb, wobei jeder Standort neben dem Deutschland-Geschäft auch globale Aufgaben wahrnimmt. Roche bekennt sich klar zu den deutschen Standorten und hat in den letzten fünf Jahren in diese rund 2,6 Milliarden Euro investiert. Weitere Informationen zu Roche in Deutschland finden Sie unter www.roche.de

Alle erwähnten Markennamen sind rechtlich geschützt.

Quellen

  1. Roche Testmenü Übersicht Klinische Chemie und Immunchemie https://www.roche.de/diagnostik-produkte/produktkatalog/

  2. cobas 4000 analyser series einschließlich cobas e 411 analyser rack system und cobas c 311 Analyser

  3. cobas pure integrated solutions Benutzerhandbuch

  4. cobas e 411 Benutzerhandbuch

  5. cobas c 311 Benutzerhandbuch

  6. cobas pure Auto Cal interne Berechnung geschätzt. Bei einem typischen täglichen Aufkommen von Routineproben im Vergleich zur cobas® 6000 <501 | 601> in einem mittelgrossen kommerziellen Labor

  7. Packungsbeilage cobas e pack green

  8. Packungsbeilage cobas c pack green

  9. Reduktion ist ein Vergleich mit dem cobas c 501 Modul, Teil des cobas 6000 Analysers

  10. cobas 6000 analyser series Benutzerhandbuch

  11. Reduktion ist ein Vergleich mit dem cobas e 601 Modul, Teil des cobas 6000 Analysers

Roche führt neues Analysesystem zur Vereinfachung der Laborroutine ein

Sie verlassen nun roche.de

Links zu Websites Dritter werden im Sinne des Servicegedankens angeboten. Der Herausgeber äußert keine Meinung über den Inhalt von Websites Dritter und lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung für Drittinformationen und deren Verwendung ab.