Auszüge aus Diagnostik im Dialog


Sie suchen einen Artikel oder eine ältere Ausgabe (vor 2017)? Dann durchsuchen Sie das Archiv.

31.08.2018 Medizin der Zukunft

Medizin der Zukunft

Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 57)
Medizin von Morgen

Um uns herum nehmen Veränderungen rasant Fahrt auf. Das Gefühl, die Welt drehe sich immer schneller, trügt nicht. Fragen, die jeden von uns betreffen lauten beispielsweise: Wie werden wir künftig arbeiten, leben und produzieren? Wie werden datengenerierende Technologien die Zukunft der Medizin prägen und welche Rolle wird der Patient spielen? Einige Prognosen dazu liefert der folgende Text. 

mehr


31.08.2018 Digitalisierung der Gesundheit - 
Eine Chance für das medizinische Labor?

Digitalisierung der Gesundheit - Eine Chance für das medizinische Labor?

Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 57)
Labormarkt

Gesundheitsökonomen sind sich sicher: Die Digitalisierung im Gesundheitssektor entwickelt sich unaufhaltsam und extrem schnell. Experten von Roland Berger beispielsweise rechnen bis 2020 mit einem weltweiten Wachstum des digitalen Gesundheitsmarktes auf über 200 Mrd. Dollar. Das wird die medizinische Versorgung der Patienten deutlich verändern und birgt gleichzeitig Chancen und Risiken. 

mehr


31.08.2018 Mangel an Fachpersonal - 
Wie sichern wir die Zukunft des medizinischen Labors?

Mangel an Fachpersonal - Wie sichern wir die Zukunft des medizinischen Labors?

Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 57)
Labormarkt

Bis 2030 werden einer Studie zufolge in Deutschland bis zu drei Millionen Facharbeiter, Techniker, Forscher und medizinische Fachkräfte fehlen. Es stellen sich daher dringliche Fragen: Wie und wo lassen sich junge Menschen für die Arbeit im Labor gewinnen? Wie kann man die Attraktivität des MTLA-Berufs steigern? Welche Konkurrenten um qualifiziertes Personal gibt es?

mehr


31.08.2018 Vergütungsreformen - 
Blick hinter die Kulissen

Vergütungsreformen - Blick hinter die Kulissen

Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 57)
Gesundheitspolitik

Seit mehr als zehn Jahren ringen Ärzte und die private Krankenversicherung um eine Reform der seit 1982 gültigen Gebührenordnung für Ärzte. Der 1977 eingeführte Einheitliche Bewertungsmaßstab für Kassenpatienten wurde dagegen in den letzten Jahren mehrfach reformiert. Wie ist der aktuelle Stand? Welche Punkte sind strittig und welche Ziele haben die jeweiligen Verhandlungspartner? 

mehr


12.06.2018 Akute und chronische Dyspnoe in der Notaufnahme - natriuretische Peptide sind unentbehrlich

Akute und chronische Dyspnoe in der Notaufnahme - natriuretische Peptide sind unentbehrlich

Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 56)
Medizin

Menschen mit Symptomen einer potentiellen Herzinsuffizienz machen einen Großteil der in Notaufnahmen vorstelligen Patienten aus. Das ist nicht nur am Herzzentrum Ludwigshafen der Fall, aus dessen internistischer Notaufnahme zwei Kasuistiken verdeutlichen, wie natriuretische Peptide auch nicht-kardiologischen Fachärzten den Weg zum adäquaten Patientenmanagement weisen.

mehr


12.06.2018 NT-proBNP-Grenzwerte bestätigt

NT-proBNP-Grenzwerte bestätigt

Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 56)
Medizin

Altersgestaffelte Cut-off-Werte für NT-proBNP zum Ausschluss bzw. zur Bestätigung einer akuten Herzinsuffizienz sind seit 2005/2006 in medizinischen Leitlinien fest verankert. Doch sind diese vor über einem Jahrzehnt ermittelten Grenzwerte angesichts des demografischen Wandels und der damit veränderten Alterspyramide noch sicher? Eine aktuelle Publikation gibt darüber Auskunft.  

mehr


12.06.2018 Messung kardialer Troponine - schneller ist meist besser

Messung kardialer Troponine - schneller ist meist besser

Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 56)
Medizin

Hochsensitive Troponin-Tests messen geringste Troponin-Freisetzungen nach Myokardinfarkt zuverlässig. Dies eröffnet ein neues diagnostisches, medizinisch hochrelevantes Zeitfenster. Validierte Tests erlauben die akkurate Diagnose oft bereits eine Stunde nach Ankunft in der Notaufnahme. Das bietet medizinische, organisatorische und ökonomische Vorteile gegenüber traditionelleren Vorgehensweisen.

mehr



Sie suchen einen Artikel oder eine ältere Ausgabe (vor 2017)? Dann durchsuchen Sie das Archiv.