Diagnostik im Dialog

  • Hintergrundinformationen zu Entwicklungen und praktischen Anwendungen der Labormedizin
  • Verständlich aufbereitete aktuelle Publikationen
  • Brisante und zukunftsrelevante Themen aus dem Labormarkt und der Gesundheitspolitik
  • Produktnews und Prozesslösungen
  • Regelmäßig berichten externe Experten aus ihrem jeweiligen Fachgebiet. 

Aktuelle und vorherige Gesamtausgabe

  • Diagnostik im Dialog, Ausgabe 57 (09/2018)

    „Diagnostik im Dialog 57" blickt in die Zukunft der (Labor-) Medizin. Es geht z.B. um Digitalisierung, Internet of Things, Gesundheitsnetzwerke oder Maschine-Organismen. Veränderungen um uns herum gewinnen rasant an Fahrt. Doch können wir uns wirklich vorstellen, was sein könnte? Ein Zukunftsforscher zeichnet Szenarien, die manchen (noch) beunruhigen mögen, sich aber doch abzeichnen. Also besser, sich darauf vorzubereiten. Auch in einer Expertenrunde während der Roche Tage 2018 ging es um Digitalisierung und daraus resultierende Chancen für das Labor. Sachkenner aus Gesundheitsmarkt und Labormedizin präsentierten ihre Sicht der Dinge, die in der aktuellen Ausgabe zusammengefasst ist.

    Weitere Beiträge behandeln die brisanten Themen „Fachpersonalmangel“ und „Vergütungsreformen.

    PDF herunterladen 8,4 MB

  • Diagnostik im Dialog, Ausgabe 56 (06/2018)

    Notaufnahmen sind für gesundheitlich akut beunruhigte Menschen gern die erste Anlaufstation - retrospektiv betrachtet medizinisch oft unnötig. Es kommen zu viele Patienten und Klinikern gelingt häufig keine zeitnahe finale Diagnose, z.B. wegen unspezifischer Symptome. Überfüllte Notaufnahmen und verzögerte Behandlungsmaßnahmen sind das Ergebnis. Bei kardiologischen Fragestellungen sparen schnell messbare Labormarker hier wertvolle Ressourcen. 

    Weitere Beiträge bieten

    • ein Update zum Prostatakarzinom aus Sicht des Pathologen
    • eine Kurzübersicht zu sexuell übertragbaren Krankheiten
    • die Evaluierungsergebnisse und die Vorstellung des neuen cobas TV/MG Tests
    • die Vorstellung des VENTANA DP 200 Slide Scanners, der als Teil der digitalen Pathologie Lösung von Roche die diagnostische Qualität für Krebspatienten fördert. 

    PDF herunterladen 7,8 MB


Einzelartikel

  • 12.06.2018

    Akute und chronische Dyspnoe in der Notaufnahme - natriuretische Peptide sind unentbehrlich

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 56)

    Menschen mit Symptomen einer potentiellen Herzinsuffizienz machen einen Großteil der in Notaufnahmen vorstelligen Patienten aus. Das ist nicht nur am Herzzentrum Ludwigshafen der Fall, aus dessen internistischer Notaufnahme zwei Kasuistiken verdeutlichen, wie natriuretische Peptide auch nicht-kardiologischen Fachärzten den Weg zum adäquaten Patientenmanagement weisen.

    mehr

  • 12.06.2018

    NT-proBNP-Grenzwerte bestätigt

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 56)

    Altersgestaffelte Cut-off-Werte für NT-proBNP zum Ausschluss bzw. zur Bestätigung einer akuten Herzinsuffizienz sind seit 2005/2006 in medizinischen Leitlinien fest verankert. Doch sind diese vor über einem Jahrzehnt ermittelten Grenzwerte angesichts des demografischen Wandels und der damit veränderten Alterspyramide noch sicher? Eine aktuelle Publikation gibt darüber Auskunft.  

    mehr

  • 12.06.2018

    Messung kardialer Troponine - schneller ist meist besser

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 56)

    Hochsensitive Troponin-Tests messen geringste Troponin-Freisetzungen nach Myokardinfarkt zuverlässig. Dies eröffnet ein neues diagnostisches, medizinisch hochrelevantes Zeitfenster. Validierte Tests erlauben die akkurate Diagnose oft bereits eine Stunde nach Ankunft in der Notaufnahme. Das bietet medizinische, organisatorische und ökonomische Vorteile gegenüber traditionelleren Vorgehensweisen.

    mehr

  • 12.06.2018

    Prostatakarzinom - diagnostisches Update aus Sicht des Pathologen

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 56)

    Prof. Sven Perner beschreibt, wie heute Stanzbiopsien aus der Prostata aufbereitet und gewebssparend analysiert werden. Die Diagnostik des Prostatakarzinoms hat sich aus seiner Sicht in den letzten Jahren stark verbessert, die Prognose allerdings ist aufgrund unterschiedlicher Verlaufsmöglichkeiten schwierig. Molekulare Biomarker gibt es derzeit kaum, sind aber Gegenstand intensiver Forschungen.

    mehr

  • 12.06.2018

    Sexuell übertragbare Erkrankungen - weltweite Relevanz

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 56)

    Geschlechtskrankheiten (STI) sind weiterhin weltweit mit (zu) hoher Prävalenz verbreitet. Betroffene sind sich ihrer Erkrankung oft nicht bewusst oder sie meiden aus Scham eine adäquate Behandlung. Etliche Erreger, wie z.B. Trichomonas vaginalis und Mycoplasma genitalium, sind relativ unbekannt. Die neue Kampagne „Liebesleben“ der BZgA möchte für die Gefahr der STI sensibilisieren.

    mehr

  • 12.06.2018

    Trichomonas vaginalis und Mycoplasma genitalium - vergleichende Evaluierung des cobas® TV/MG Tests

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 56)

    In einer umfangreichen Studie wurde der neue cobas TV/MG Test mit anderen Nukleinsäureassays verglichen. Seine sehr guten Leistungsdaten, kombiniert mit der Eignung diverser Probenmaterialien, weisen den cobas TV/MG Test als attraktive Möglichkeit für eine optimierte Diagnostik von TV- und MG-Infektionen aus.

    mehr

Weitere Artikel von "Diagnostik im Dialog" sind in unserem Archiv hinterlegt.