• Roche in Deutschland
  • English
  • Kontakt

Diagnostik im Dialog

Unsere kostenlose Zeitschrift "Diagnostik im Dialog" bietet einen interessanten Überblick über aktuelle Themen der Labormedizin sowie des Labor- und Gesundheitsmarktes.

Aktuelle und letzte Gesamtausgabe

  • Diagnostik im Dialog, Ausgabe 56 (06/2018)

    Notaufnahmen sind für gesundheitlich akut beunruhigte Menschen gern die erste Anlaufstation - retrospektiv betrachtet medizinisch oft unnötig. Es kommen zu viele Patienten und Klinikern gelingt häufig keine zeitnahe finale Diagnose, z.B. wegen unspezifischer Symptome. Überfüllte Notaufnahmen und verzögerte Behandlungsmaßnahmen sind das Ergebnis. Bei kardiologischen Fragestellungen sparen schnell messbare Labormarker hier wertvolle Ressourcen. 

    Weitere Beiträge bieten

    • ein Update zum Prostatakarzinom aus Sicht des Pathologen
    • eine Kurzübersicht zu sexuell übertragbaren Krankheiten
    • die Evaluierungsergebnisse und die Vorstellung des neuen cobas TV/MG Tests
    • die Vorstellung des VENTANA DP 200 Slide Scanners, der als Teil der digitalen Pathologie Lösung von Roche die diagnostische Qualität für Krebspatienten fördert. 

    PDF herunterladen 7,8 MB

  • Diagnostik im Dialog, Ausgabe 55 (03/2018)

    Die 55. Ausgabe widmet sich im Schwerpunkt der Präeklampsie, einer schwerwiegenden Erkrankung in der Schwangerschaft, die Mutter und Kind gefährden kann.

    Weitere Themen sind

    • die neuen medizinischen Leitlinien für die Vorsorge auf Gebärmutterhalskrebs
    • unser neues System Avenio Millisect für die Pathologen und warum es die Anwendung der personalisierten Medizin bei Krebspatienten unterstützen kann
    • die rundum positiven Statements aus dem „First Customer Monitoring“ unserer neuen Gerinnungssysteme cobas t 711 und cobas t 511

    PDF herunterladen 7,0 MB


Ältere Artikel

  • 14.03.2018

    Kardiologische Langzeitfolgen bei Präeklampsie – Evidenter Nutzen eines kardiologischen Screenings

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 55)

    Plazentare Dysfunktion ist ein bekannter Risikofaktor für spätere kardiovaskuläre Erkrankungen beim Kind. Der Zusammenhang mit entsprechenden Risiken auch der Mutter erschließt sich mehr und mehr. Präventive Strategien könnten kardiovaskulär bedingte Morbidität und Morbidität reduzieren. Allerdings sind dafür noch strukturelle Hürden zu überwinden und diagnostische Fragen zu klären.

    mehr

  • 14.03.2018

    Risikoschwangerschaften besser betreuen – Kasuistiken zum Umgang mit den Präeklampsiemarkern

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 55)

    Drei Kasuistiken verdeutlichen, wie sich - basierend auf dem Ergebnis des sFlt-1/PlGF-Quotienten - das Management von Schwangeren mit Risikofaktoren für Präeklampsie (PE) adäquat ausrichten lässt. Der Laborwert kann einerseits die PE-Diagnose trotz fehlender bzw. unklarer Symptomatik unterstützen, andererseits bei PE-ähnlicher Symptomatik oder hohem Risiko den beruhigenden Ausschluss liefern.

    mehr

  • 14.03.2018

    Für Sie gelesen: sFlt-1/PlGF-Quotient – „Grauzone“ kennzeichnet Risikoschwangerschaft

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 55)

    sFlt-1/PlGF-Quotienten ober- bzw. unterhalb definierter Cut-off- Werte liefern eine sichere Präeklampsie-Diagnose bzw. deren Ausschluss. Ergebnisse im Intermediärbereich galten bislang als „Grauzone“. Eine aktuelle Studie bescheinigt auch intermediären Quotienten klinische Relevanz: sie kennzeichnen Risikoschwangerschaften und rechtfertigen ein enges Monitoring der betroffenen Frauen.

    mehr

  • 14.03.2018

    Update CxCa-Vorsorge – Finale Fassung der neuen S3-Leitlinie liegt vor

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 55)

    Seit Januar 2018 liegt die neue S3-Leitlinie „Prävention des Zervixkarzinoms“ vor. Wie positioniert sie sich innerhalb des gesetzlich vorgegebenen Rahmens? Unterschiedliche Einschätzungen bestehen beim sinnvollen Mindestalter für einen HPV-Test. Welche Tests sind überhaupt geeignet und welche Qualitätskriterien müssen sie erfüllen? Nur sieben Assays erfüllen die Anforderungen.

    mehr

  • 14.03.2018

    Experten-Round-Table CxCa

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 55)

    Fünf Experten aus Gynäkologie, Pathologie und Labormedizin äußern sich bei einem interdisziplinären Austausch zum Thema Zervixkarzinom-Vorsorge. Alle sehen im HPV-Test einen klaren Fortschritt gegenüber der Pap-Zytologie. „Der Zusammenhang zwischen HPV und Zervixkarzinom ist die Erkenntnis eines Nobelpreisträgers. Es ist klug, diese Erkenntnis in der Vorsorge zu nutzen.“

    mehr

  • 14.03.2018

    Mehr Tumorzellen im Dissektat – AVENIO Millisect System präzisiert die Mutationsanalyse

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 55)

    Bei komplexen Gewebeproben oder sehr kleinen Tumoren ist die präzise Isolierung von Tumorbereichen aus Gewebeschnitten für nachfolgende molekulare Analysen schwierig. Solche Proben sind oft mit Nicht-Tumorzellen verunreinigt und bergen die Gefahr falsch-negativer Ergebnisse. Das Avenio Millisect System automatisiert und präzisiert digital die Dissektion bei solch problematischen Fällen.

    mehr

Weitere Artikel von "Diagnostik im Dialog" sind in unserem Archiv hinterlegt.