Diagnostik im Dialog

  • Hintergrundinformationen zu Entwicklungen und praktischen Anwendungen der Labormedizin
  • Verständlich aufbereitete aktuelle Publikationen
  • Brisante und zukunftsrelevante Themen aus dem Labormarkt und der Gesundheitspolitik
  • Produktnews und Prozesslösungen
  • Regelmäßig berichten externe Experten aus ihrem jeweiligen Fachgebiet. 

Aktuelle und vorherige Gesamtausgabe

  • Diagnostik im Dialog, Ausgabe 63 (03/2020)

    „Labor neu denken“ lautet der Schwerpunkt dieser Ausgabe. Gemeint ist der Ansatz, diagnostische Labore fit für die Zukunft zu machen - über die alleinige Optimierung des Bestehenden hinaus. Wie können sich Labore innerhalb des medizinischen Netzwerks für alle sichtbar als unentbehrliche Disziplin positionieren? Müssen zukunftsgerichtete Laborkonzepte auch einfach mal „auf der grünen Wiese“ begonnen werden? Wie lassen sich solche Vorhaben dann aber in die Praxis umsetzen? Und letztlich: Was kann helfen, damit sich alle Beteiligten in der Veränderung miteinander und in dieselbe Richtung aufmachen?

    PDF herunterladen 4,8 MB

  • Diagnostik im Dialog, Ausgabe 62 (12/2019)

    Im September 2019 erhielt Prof. Hugo Katus, Universitätsklinikum Heidelberg die Goldmedaille der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie. Der hochrangige Preis würdigt den „Erfinder“ des Troponin T-Tests für seine bahnbrechenden Leistungen auf dem Gebiet der Herzinfarktdiagnostik. Der aktuelle Erfolg blickt auf eine immerhin 40-jährige Entwicklungshistorie zurück. 1979 entstand die Idee eines herzspezifischen Labortests, 1986 war das Troponin T als geeigneter Marker gefunden und 1989 zusammen mit Boehringer Mannheim der erste Test entwickelt. Nach etlichen Testgenerationen ist der Parameter heute mit höchster Sensitivität nachweisbar und für Kardiologen unverzichtbar geworden. Troponin T hat die Herzinfarktdiagnostik revolutioniert. Eine ähnlich steile Karriere verzeichnen die natriuretischen Peptide im Kontext Herzinsuffizienzdiagnostik.

    PDF herunterladen 9,6 MB


Einzelartikel

  • 20.03.2020

    Bessere Entscheidungen treffen – Von Daten zum Wissen

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 63)

    Diagnostische Labore müssen sich zum „Nervensystem“ der medizinischen Versorgung entwickeln. Hier sollten alle diagnostischen, anamnestischen und klinischen Fäden zusammenlaufen. Nicht Daten, sondern die Generierung von klinisch relevantem Wissen ist das Produkt zukunftsorientierter Labore. Letztlich geht es um die eine entscheidende Frage jedes behandelnden Arztes: „Was muss ich tun?“

    mehr

  • 20.03.2020

    Künstliche Welten für mehr Realität – Wie Virtual Reality die Planungssicherheit im Labor steigert

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 63)

    Ein Labor begehen, die Geräte bedienen, den Probenworkflow begutachten und daraus belastbare Entscheidungen zum angedachten Laborkonzept ableiten – das geht ohne ein einziges installiertes System? Gegebenenfalls das Konzept „umkrempeln“ und neu aufsetzen – das geht ohne zeitliche und ökonomische Einbußen? Anspruchsvolle Planungen sind die Stärke der „Virtual Reality“.

    mehr

  • 20.03.2020

    Mythos Change Management – Eine Einordnung

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 63)

    Eine Transformation ist erst dann gelungen, wenn sie von den adressierten Menschen gelebt wird. Veränderungsinitiativen generieren natürlicherweise Widerstände. Diese aufzugreifen und in produktive Energie umzuwandeln bewahrt Veränderungsvorhaben vor dem Scheitern. Der konzeptionelle Ansatz Widerstände zu kanalisieren heißt „Change Management“ – ein häufig missverstandener Begriff.   

    mehr

  • 20.03.2020

    Roche Healthcare Consulting – Diagnostikexpertise für die Zukunft des Labors

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 63)

    40 Jahre Beratung für Krankenhäuser und niedergelassene Labore sowie ein breites Angebotsspektrum sind die Expertise der RHC-Abteilung von Roche Diagnostics. Das Ergebnis sind individuelle Konzepte für mehr Wirtschaftlichkeit, Leistungsfähigkeit und Qualität medizinischer Labore.

    mehr

  • 20.03.2020

    VIEWICS Analytics – Die Laborperformance im Blick

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 63)

    Krankenhäuser und Labore verwalten immer größere Datenmengen – meist in inkompatiblen IT-Systemen. Einzeldaten zu einer validen Entscheidungsgrundlage zu konsolidieren ist dann ein mühseliger, mitunter wenig erfolgreicher Aufwand. Viewics Analytics unterstützt datenbasierte Entscheidungen und hilft operative wie finanzielle Potentiale im Labor zu identifizieren.

    mehr

  • 09.12.2019

    Kardiologische Rehabilitation – natriuretische Peptide spiegeln Leistungsstärke

    Artikel aus Diagnostik im Dialog (Ausgabe 62)

    In der kardiologischen REHA kommt der Sport- und Bewegungstherapie mit die größte Bedeutung zu. Unter- und Überforderung sind allerdings zu vermeiden. Gängige Parameter spiegeln die Leistungsstärke von Patienten mit Herzinsuffizienz (HI) unzureichend wider, natriuretische Peptide können hierzu mehr Klarheit schaffen.

    mehr

Weitere Artikel von "Diagnostik im Dialog" sind in unserem Archiv hinterlegt.