Blasenentzündung

In Kürze

Blasenentzündungen . . .

  • Blasenentzündungen gehen häufig mit unangenehmen Symptomen einher; bei frühzeitiger Behandlung können die Beschwerden jedoch rasch gelindert werden1
  • Sie können Ihren Urin mit Combur 5 Test® HC Streifen selbst auf Blasenentzündungen testen – schon bei den ersten Symptomen!
  • Der Urintest ist einfach und schnell durchführbar:  schon nach 1-2 Minuten liegt das Ergebnis vor
  • Combur 5 Test® HC ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich

Übersicht

Zwicken in der Blase?

Sie müssen ständig zur Toilette, es kommen aber nur ein paar Tröpfchen? Es brennt oder schmerzt beim Wasserlassen? Dann kann es sich um eine Blasenentzündung handeln. Insbesondere Frauen kennen das Problem.


Grundsätzlich kann sich jeder Mensch eine Blasenentzündung zuziehen. Jedoch sind Frauen wegen ihrer kürzeren Harnröhre häufiger betroffen als Männer und ältere Frauen erkranken öfter als jüngere1. Etwa 50 Prozent aller Frauen hatten schon mindestens einmal in ihrem Leben eine akute Blasenentzündung2. Bei vielen Betroffenen bleibt es nicht bei einem Mal3. Tritt der Harnwegsinfekt in Abständen immer wieder auf, spricht man von einem rezidivierenden (wiederkehrenden) Infekt.

Akute Blasenentzündungen verlaufen bei Betroffenen ohne Vorerkrankungen meist unkompliziert, sollten aber so rasch wie möglich behandelt werden. Das verkürzt die Dauer der unangenehmen Beschwerden und senkt das Risiko von Folgeerkrankungen1.

 

Fragen Sie einen Experten: Combur 5 HC Test
Wollen Sie sicher gehen ob Sie mal wieder
eine Blasenentzündung erwischt hat? Dann fragen Sie lieber einen echten Experten: Combur 5 Test® HC
Packshot Combur 5 HC Test 

Schon bei den ersten Anzeichen lässt sich mit einem Schnelltest feststellen, ob eventuell eine Infektion vorliegt. Der unkomplizierte Selbsttest Combur 5 Test® HC, der einfach und bequem zu Hause durchgeführt werden kann, gibt in wenigen Minuten Hinweise auf eine möglicherweise vorliegende Erkrankung. Anhand des ermittelten Ergebnisses kann der Arzt schnell erste Rückschlüsse ziehen und dann zügig weitere Diagnoseschritte bzw. die Behandlung einleiten.

Referenzen

        1. Dr. Jörg Neymeyer: Bakterielle Infektionen der Harnwege – Forum Sanitas, 2. Ausgabe 2012
        2. Barnett BJ, Stephens, DS: Urinary tract infection: an overview. Am J Med Sci, 1997; 314: 245-249
        3. DEGAM Leitlinie „Brennen beim Wasserlassen, Patienteninformation,200