16.08.2016

Roche zieht Konsequenzen aus Antikorruptionsgesetz

Abgabestopp von kostenlosen Blutzuckermessgeräten in Praxen

Mannheim, 15. August 2016. Anfang Juni ist das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen (§299 a, b StGB) in Kraft getreten. Um potentielle rechtliche Risiken sowohl für das Unternehmen als auch für Kunden und Partner zu vermeiden, hat Roche Diabetes Care Deutschland entschieden, keine kostenlosen Blutzuckermessgeräte mehr in Arztpraxen und Kliniken abzugeben. Die Versorgung der Patienten mit Accu-Chek Blutzuckermessgeräten stellt Roche weiterhin über die etablierten Vertriebswege wie Apotheken, den Diabetesfachhandel, das unternehmenseigene Kunden Service Center und die Internetseite sicher.

Das Antikorruptionsgesetz kann weitreichende Konsequenzen für Ärzte und ihr Personal haben, wenn sie Produkte bestimmter Hersteller bevorzugen und dafür Vorteile annehmen. Nach aktuellen Rechtsgutachten, die u.a. vom VDGH (Verband der Diagnostica-Industrie e.V.) in Auftrag gegeben wurden, kann unter bestimmten Umständen daher die Annahme kostenloser Blutzuckermessgeräte durch Ärzte unter den Tatbestand der Bestechlichkeit fallen. Im schlimmsten Fall drohen mehrjährige Haftstrafen.
„Ob die bisherige Praxis der Abgabe kostenloser Blutzuckermessgeräte an Patienten durch Ärzte unter den Straftatbestand der Bestechung fällt, wird endgültig erst entschieden sein, wenn höchstrichterliche Entscheidungen vorliegen“, erläutern die beiden Außendienstleiter von Roche Diabetes Care Dirk Uebelhör und Oliver Karpf die derzeitigen juristischen Unwägbarkeiten. „Wir haben das neue Gesetz jedoch sehr genau gemeinsam mit unseren Juristen bewertet und daraufhin entschieden, keine kostenlosen Blutzuckermessgeräte mehr durch unseren Außendienst bei Ärzten abzugeben, denn für uns steht die Rechtssicherheit unserer Kunden an erster Stelle“, so Uebelhör und Karpf einstimmig.

Sicherstellung der Patientenversorgung mit Accu-Chek Blutzuckermessgeräten
Für Patienten, die in Zukunft ein Blutzuckermessgerät benötigen oder ein Accu-Chek Gerät testen wollen, stehen die etablierten Bezugswege wie die Apotheke, der Diabetesfachhandel, das Accu-Chek Kunden Service Center telefonisch unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 4466800, Mo-Fr, 08:00–18:00 Uhr oder der Email: sowie die Accu-Chek Homepage www.accu-chek.de zur Verfügung. Roche Diabetes Care unterstützt Patienten darüber hinaus bei Fragen zur Handhabung der Geräte und bietet über das Accu-Chek Kunden Service Center einen telefonischen Einweisungsservice an.
So stellt Roche Diabetes Care auch in Zukunft die Versorgung von Menschen mit Diabetes mit qualitativ hochwertigen und zuverlässigen Produkten und Services sicher.

Über Roche Diabetes Care Deutschland GmbH
Rund 500 Mitarbeitende arbeiten in der Roche Diabetes Care Deutschland GmbH (RDCD), die als Tochtergesellschaft unter dem Dach der Roche Deutschland Holding GmbH geführt wird und am Standort Mannheim angesiedelt ist. Die eigenständige Vertriebsgesellschaft ist verantwortlich für Marketing, Verkauf und Kundenbetreuung von Diabetes Care Produkten und Lösungen der Marke Accu-Chek im deutschen Markt. Darüber hinaus berät und betreut der Customer Service von Deutschland aus Kunden in verschiedenen Ländern Europas.
Die Versorgung der Menschen mit Diabetes zu optimieren – dafür setzt sich Roche Diabetes Care mit seiner Marke Accu-Chek seit mehr als 40 Jahren ein. Zudem unterstützt das Unternehmen Ärzte und Krankenkassen darin, ihre Patienten optimal zu betreuen. Das Portfolio umfasst Blutzuckermessgeräte, Insulinpumpensysteme, Stechhilfen sowie Datenmanagementsysteme.

Alle erwähnten Markennamen sind gesetzlich geschützt.

Presseanfragen:
Roche Diabetes Care Deutschland GmbH
Jana Seifert
Sandhofer Straße 116
68305 Mannheim
Telefon: (0621) 759 9792
E-Mail: 

MCG Medical Consulting Group GmbH
Dr. Melanie Keutken
Mörsenbroicher Weg 200
40470 Düsseldorf
Telefon: (0211) 516045 183
E-Mail:


Zurück zur Newsübersicht