Drogen-Screening

Drogen-Screening

Der wachsende Anspruch an das Drogen-Screening verlangt schnelle und zuverlässige Tests. Roche Diagnostics bietet homogene Immunoassays mit hoher Sensitivität für sichere Testergebnisse.

Euphorica

Euphorica

Euphorica

Zu den Euphorica zählen Opiate wie Heroin, Morphin und Codein, die sich durch eine stark euphorisierende Wirkung auszeichnen. Andere Opiate, wie beispielsweise Methadon und Oxycodon, aber auch Alkohol werden ebenfalls zu den Euphorica gezählt.

Das umfangreiche Portfolio von Roche umfasst einen Gruppentest auf Opiate und die Testung auf Methadon, Methadon-Metabolit (EDDP) sowie Oxycodon und Propoxyphen (PPX). Außerdem sind als Fremdapplikation die Testung auf 6-Acetylmorphin (6-AM) und Buprenorphin (BUP) möglich. Für die Alkoholtestung können die Parameter Ethanol und Ethylglucuronid (EtG, als Fremdapplikation) bestimmt werden.

Halluzinogene

Halluzinogene

Halluzinogene

Zu den halluzinogenen Rauschgiften zählen beispielsweise Substanzen wie Lysergsäurediethylamid (LSD), Phencyclidin (PCP) und Mescalin, die eine stark bewusstseinsverändernde Wirkung haben. Aber auch Cannabinoide, wie Haschisch und Marihuana werden nach ihrer Wirkungsart den Halluzinogenen zugeordnet. Roche Diagnostics bietet zuverlässige Screening-Tests auf delta-9-Tetrahydrocannabinol (THC), LSD und PCP.

Sedativa

Sedativa

Seditativa

Zu den Sedativa zählen die Substanzklassen der Barbiturate und Benzodiazepine, die sich durch eine sedativ-hypnotische Wirkung auszeichnen. Roche Diagnostics bietet umfassende Gruppentests zur Detektion relevanter Barbiturate und Benzodiazepine.

Stimulanzien

Stimulanzien

Stimulantien

Zu den Stimulanzien werden Kokain und Amphetamine sowie deren Derivate, wie beispielsweise MDA (Methylendioxyamphetamin) und MDMA (Methylendioxymethylamphetamin) gezählt.

Das Portfolio von Roche umfasst einen Amphetamin-Gruppentest mit Abdeckung relevanter Derivate, sowie einen Screening-Test auf Kokain-Metabolite. Außerdem ist als Fremdapplikation die Testung auf trizyklische Antidepressiva möglich.

Weiterführendes Informationsmaterial

Weiterführendes Informationsmaterial

Weitere Informationen rund um das Thema Drogen, Suchtprävention und Drogentestung erhalten Sie in unserem Download-Material und auf den Seiten der

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung,

Gesellschaft für Toxikologische und Forensische Chemie und 

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V..

Download-Material
Wissenswertes über Drogen - und Drug-of-Abuse-Testing (DAT)

KIMS-Testprinzip - Drogen-Screening bei Roche

Kreuzreaktivitäten - Broschüre

 Weiterführende-Informationen-Drogenscreening