Menu
Search
NT-proBNP in der Notaufnahme

NT-proBNP in der Notaufnahme

Bei einer akuten Dyspnoe eine Herzinsuffizienz sicher ausschließen bzw. diagnostizieren

Jetzt Pocket Card kostenlos herunterladen

Ihre Vorteile, die sich durch die Messung von NT-proBNP ergeben

Diabetes mellitus, Schneller Ein- oder Ausschluss einer Herzinsuffizienz

Schneller und sicherer Rule-in bzw. Rule-out einer Herzinsuffizienz

Diabetes mellitus, Leitlinienkonform und sicher

Diagnostische Genauigkeit

NT-proBNP in der Notaufnahme, Verringerung der Hospitalisierungs- und Rehospitalisierungrate

Verringerung der Hospitalisierungs- und Rehospitalisierungrate

Diabetes mellitus, Erhöhung der Lebensqualität

Kostenreduktion

Seit 2016 empfehlen die Leitlinien (ESC/DGK) den Einsatz natriuretischer Peptide mit höchstem Evidenzgrad

NT-proBNP in der Notaufnahme, Sensitiver und spezifischer Marker

NT-proBNP hat sich als sensitiver und spezifischer Marker für akute Herzinsuffizienz bei Patienten in der Notaufnahme erwiesen. Die optimalen NT-proBNP Cut-offs für Ein- oder Ausschluss akuter Herzinsuffizienz wurden durch die ICON RELOADED Studie bestätigt. (1,2,3)

Mehr

NT-proBNP in der Notaufnahme, Leitlinien der ESC und DGK

Die Leitlinien der ESC und DGK empfehlen bei Verdacht auf eine akute Herzinsuffizienz die Bestimmung des Spiegels eines natriuretischen Peptids (wie z.B. NT-proBNP) zur schnellen Unterscheidung kardialer von nicht kardialen Ursachen mit dem höchsten Evidenzgrad (Klasse I Empfehlung, Empfehlungsgrad A). (4,5)

Mehr

NT-proBNP in der Notaufnahme, Verringerung der Hospitalisierungsrate

Die Einbeziehung der NT-proBNP-Ergebnisse in der Routinediagnostik bei Verdacht auf Herzinsuffizienz kann zu einer Verringerung der Hospitalisierungs- und Rehospitalisierungsrate führen. (6)

NT-proBNP in der Notaufnahme, Einsparungen

Durch die NT-proBNP-Testung können sich Einsparungen durch den Verzicht auf kardiale Bildgebung oder verkürzte Aufenthaltszeiten in der Notaufnahme bzw. im Krankenhaus ergeben. (7)

Pocket Card kostenlos herunterladen

Sprechen Sie uns an, wir lassen Ihnen gerne weitere Informationsmaterialien zu NT-proBNP zukommen

Auch für Sie interessant

Referenzen

  1. Januzzi JL. et al. (2005) Am J Cardiol; 95:948-954.

  2. Januzzi JL. et al. (2006) Eur Heart J; 27:330-337.

  3. Januzzi JL et al. (2018) 71(11):1191–1200.

  4. Ponikowski P et al. (2016) Eur J Heart Fail; 18: 891-975.

  5. Yancy CW et al. (2017) Circulation; 136 (6): e137-e161. DOI: 0.1161/CIR.0000000000000509.Mueller C et al: Ann Emerg Med (2016); 68(1):76–87.

  6. Moe G.W. et al. (2007) Circulation; 115(24), 3103-3110.

  7. Behnes M. et. al. (2009) Int J Cardiol, 135(2): 165-174.

Sie verlassen nun roche.de

Links zu Websites Dritter werden im Sinne des Servicegedankens angeboten. Der Herausgeber äußert keine Meinung über den Inhalt von Websites Dritter und lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung für Drittinformationen und deren Verwendung ab.