• Roche in Deutschland
  • English
  • Kontakt

Nachhaltige Förderung

20 Jahre Jugendakademie in Mannheim

Gemeinsame Pressemitteilung von der Stadt Mannheim und Roche

Mannheim, 24. November 2017.

Jubiläum in der Jugendakademie Mannheim. Vor 20 Jahren gegründet, fördert die Akademie gezielt besonders begabte Schülerinnen und Schüler. Roche in Mannheim lud zur Jubiläumsveranstaltung am Freitag, 24. November 2017, ein.  

Mit der Gründung 1997 der Kinder- und Jugendakademie Rhein-Neckar der Stiftung Begabtenförderung hat sich Mannheim als erste Stadt in Baden-Württemberg frühzeitig für eine gezielte Förderung von besonders begabten Schülerinnen und Schülern entschieden. Geschäftsführung, Kuratorium und Sponsoren feierten gemeinsam mit Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb bei Roche in Mannheim. 

„Es ist ein ganz besonderer Anlass und ich freue mich wirklich außerordentlich über die Kontinuität der Förderung seit zwei Jahrzehnten“, betonte die Bürgermeisterin die langjährigen Verdienste der Jugendakademie. „Die Förderung von Talenten ist eines der acht strategischen Ziele der Stadt. Für uns als Kommune bedeutet bedarfsgerechte Förderung dabei nicht nur Chancenungleichheiten abzubauen, es bedeutet auch, dass wir das Potenzial besonders begabter Kinder und Jugendlichen ihren Neigungen und Begabungen entsprechend zur Entfaltung bringen.“ Die Unterstützung speziell begabter Kinder und Jugendlicher sei nicht zuletzt ein weiteres Attraktivitätsmerkmal des Wirtschaftsstandortes Mannheim. Darum ist das Angebot der Jugendakademie bewusst breit aufgestellt und reicht von wissenschaftlichen Vorträgen bereits für die Mittelstufe bis hin zu Kooperationen mit kulturellen Einrichtungen. „Vor allem die enge Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur ermöglicht eine zukunftsfähige Förderung von außerordentlich hoher Qualität, die aktuelle Themen der Zeit berücksichtigt“, ergänzt die Bildungsbürgermeisterin. „Als Förderer der ersten Stunde haben wir die Akademie immer gerne unterstützt, da uns das vielfältige Angebot, das speziell auf die Bedürfnisse leistungsstarker Kinder und Jugendlicher zugeschnitten ist, überzeugt“, so Dr. Elke Schwing, Ausbildungsleiterin, Roche.

Eine der wichtigsten Einrichtungen der Begabtenförderung

Der Gemeinderat hatte mit dem Beschluss zur Satzung der Stiftung Begabtenförderung der Stadt Mannheim im Juli 1997 die Einrichtung der Kinder- und Jugendakademie möglich gemacht. Seither ist die Akademie eine der wichtigsten Einrichtungen der Begabtenförderung in Mannheim und der Region. Mit ihrem Schwerpunkt auf einer nachhaltigen Förderung, die die Schülerinnen und Schüler in der Regel über mehrere Schuljahre hinweg am Begabtenprogramm teilhaben lässt, hebt sich die Konzeption in Mannheim von vielen vergleichbaren Angeboten auf Landes- und Bundesebene ab. Die große Bandbreite von verschiedensten Inhalten zeichnet die Arbeit der Akademie in den zurückliegenden 20 Jahren aus. „Als wir die Akademie damals mit einem Festakt in der Alten Feuerwache eröffneten, waren wir die Ersten in Baden-Württemberg“, erinnert sich Gottfried Becker, Mitbegründer und seither Mitglied der Geschäftsführung der Jugendakademie. „Von damals 80 Schülerinnen und Schülern sind wir heute auf rund 250 angewachsen.“ Gemeinsam mit Priska Gerlach-Wies – die von Anfang an die Arbeitsgemeinschaft Jugend Forscht leitete  – und mit Sabine Knur leitet er die Geschicke der Jugendakademie.

Neben der Stadt Mannheim, der Heinrich-Vetter-Stiftung und der Klaus Tschira Stiftung hat die Jugendakademie 17 Sponsoren und Kooperationspartner aus Bildung und Wirtschaft. Gemeinsam konzipieren sie das Programm und führen das Angebot durch.

Weiterführende Links:
https://www.mannheim.de/sites/default/files/page/2856/s09-09.pdf
http://www.jugendakademie-mannheim.de/ 
https://www.kinderakademie-mannheim.com/

Über Roche in Deutschland

Roche beschäftigt in Deutschland rund 15.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Pharma und Diagnostik. Die großen operativen Gesellschaften sind an den drei Standorten in Grenzach-Wyhlen (Roche Pharma AG), Mannheim (Roche Diagnostics GmbH, Roche Diagnostics Deutschland GmbH, Roche Diabetes Care GmbH sowie Roche Diabetes Care Deutschland GmbH) und Penzberg (Biotechnologie-Kompetenzzentrum, Roche Diagnostics GmbH) vertreten. Die Schwerpunkte erstrecken sich über die gesamte Wertschöpfungskette der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics: von Forschung und Entwicklung über Produktion, Logistik bis hin zu Marketing und Vertrieb, wobei jeder Standort neben dem Deutschland-Geschäft auch globale Aufgaben wahrnimmt. Roche bekennt sich klar zu den deutschen Standorten und hat in den letzten fünf Jahren in diese über 2 Milliarden Euro investiert. Weitere Informationen zu Roche in Deutschland finden Sie unter www.roche.de.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

Bärbel Beenken 
Roche Diagnostics GmbH
Sandhofer Straße 116 
68305 Mannheim 
Telefon (0621) 759 3991
E-Mail: rdg.presse@roche.com

Xenia Stobbe
Schulische Pädagogik
Rathaus E 5, 68159 Mannheim
Tel.: 0621 - 293 2545 
Fax: 0621 - 293 472545
Email: xenia.stobbe@mannheim.de 


Zurück zur Newsübersicht