Prof. Dr. Hagen Pfundner mit der Wirtschaftsmedaille geehrt

Baden-Württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut würdigt besondere Verdienste um die Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg

Prof. Dr. Hagen Pfundner, Vorstand der Roche Pharma AG, wurde am Donnerstag für seine besonderen Verdienste um die Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg mit der Wirtschaftsmedaille geehrt. Die Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) verlieh die besondere Auszeichnung im Rahmen eines Festakts im Marmorsaal des Neuen Schlosses in Stuttgart. „Sie, Herr Pfundner, haben sich zum Ziel gesetzt, Mitverantwortung für Deutschlands Gesundheit zu übernehmen. Sie setzen sich für die beste medizinische Versorgung von kranken Menschen - aber auch für die Finanzierung des Systems und für den Ausbau von Forschung und Produktion im eigenen Land ein“, so die Ministerin in Ihrer Laudatio.

Dummy

Prof. Dr. Hagen Pfundner, Vorstand Roche Pharma AG

„Ich bin sehr stolz, diesen Preis in meiner Funktion als Vorstand der Roche Pharma AG entgegen nehmen zu dürfen“, erklärt Pfundner. „Bei Roche haben wir uns dem medizinischen Fortschritt verschrieben, der Entwicklung von neuen Medikamenten und Diagnostika, die das Leben von Patienten verbessern. Doch bedeutende Veränderungen für die Gesundheit des Menschen lassen sich nur gemeinsam mit anderen erreichen. Deshalb ist es uns ein großes Anliegen, weiterhin eng mit unseren Partnern aus Forschung, Politik und Industrie zusammen zu arbeiten und damit auch die Entwicklung des Landes Baden-Württemberg nachhaltig voranzutreiben.“

Allein in Baden-Württemberg beschäftigt Roche knapp 10.000 seiner mehr als 15.000 Mitarbeitenden in Deutschland, und hat in seine Standorte in Baden-Württemberg in den vergangenen Jahren kontinuierlich investiert. Diese großen Investitionen sind Ausdruck des klaren Vertrauens in die Leistungsfähigkeit und die Innovationskraft der Standorte, und auch die Region.

Bildmaterial von der Verleihung finden Sie ab Freitag, 11.11., 12 Uhr auf unserer Internetseite www.roche.de

Über die Auszeichnung

Die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg wird seit 1987 an Persönlichkeiten und Unternehmen verliehen, die sich in herausragender Weise um die baden-württembergische Wirtschaft verdient gemacht haben. Auch besondere Leistungen, die in Organisationen der Wirtschaft, in Gewerkschaften, Arbeitnehmervertretungen, Arbeitgeberorganisationen und im Bildungswesen erbracht wurden und die der Wirtschaft und Gesellschaft des Landes dienen, können geehrt werden. Die Preisträger, so das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft in seinem Online-Auftritt, sollen Vorbildcharakter aufweisen und mit ihren ganz eigenen Geschichten und Leistungen für die große Vielfalt in unserem Land stehen. Weitere Informationen finden Sie unter www.wm.baden-wuerttemberg.de

Über Roche

Roche weltweit

Roche ist ein globales Unternehmen mit Vorreiterrolle in der Erforschung und Entwicklung von Medikamenten und Diagnostika und ist darauf fokussiert, Menschen durch wissenschaftlichen Fortschritt ein besseres, längeres Leben zu ermöglichen.

Roche ist das größte Biotech-Unternehmen weltweit mit differenzierten Medikamenten für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Erkrankungen des Zentralnervensystems. Roche ist auch der bedeutendste Anbieter von In-vitro-Diagnostika und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Dank der Kombination von Pharma und Diagnostika unter einem Dach ist Roche führend in der Personalisierten Medizin – einer Strategie mit dem Ziel, jedem Patienten die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen.

Seit der Gründung im Jahr 1896 erforscht Roche bessere Wege, um Krankheiten zu verhindern, zu erkennen und zu behandeln und leistet einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen heute 29 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Krebsmedikamente. Ausgezeichnet wurde Roche zudem bereits das siebte Jahr in Folge als das nachhaltigste Unternehmen innerhalb der Pharma-, Biotechnologie- und Life-Sciences-Branche im Dow Jones Sustainability Index.

Die Roche-Gruppe mit Hauptsitz in Basel, Schweiz ist in über 100 Ländern tätig und beschäftigte 2015 weltweit über 91.700 Mitarbeitende. Im Jahr 2015 investierte Roche CHF 9,3 Milliarden in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von CHF 48,1 Milliarden. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com.

Roche in Deutschland

Roche beschäftigt in Deutschland rund 15.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Bereichen Pharma und Diagnostik. Das Unternehmen ist an den drei Standorten in Grenzach-Wyhlen (Roche Pharma AG), Mannheim (Roche Diagnostics GmbH, Roche Diabetes Care GmbH sowie Roche Diagnostics Deutschland GmbH und Roche Diabetes Care Deutschland GmbH) und Penzberg (Biotechnologie-Kompetenzzentrum, Roche Diagnostics GmbH) vertreten. Die Schwerpunkte erstrecken sich über die gesamte Wertschöpfungskette der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics: von Forschung und Entwicklung über Produktion, Logistik bis hin zu Marketing und Vertrieb, wobei jeder Standort neben dem Deutschland-Geschäft auch globale Aufgaben wahrnimmt. Roche bekennt sich klar zu den deutschen Standorten und hat in den letzten fünf Jahren in diese rund 2 Milliarden Euro investiert. Weitere Informationen zu Roche in Deutschland finden Sie unter www.roche.de.

Roche Pharma AG

Die Roche Pharma AG im südbadischen Grenzach-Wyhlen verantwortet mit rund 1.300 hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das deutsche Pharmageschäft. Dazu gehören Marketing und Vertrieb von Roche Medikamenten in Deutschland sowie der Austausch mit Wissenschaftlern, Forschern und Ärzten in Praxen und Krankenhäusern. Im Bereich der klinischen Forschung koordiniert der Standort alle zulassungsrelevanten Studien für Deutschland sowie Studien für bereits auf dem Markt befindliche Produkte. Für den europäischen Raum erfolgen in Grenzach-Wyhlen zudem zentrale Elemente der technischen Qualitätssicherung.

Für Anfragen zum Unternehmen:
Dr. Nina Schwab-Hautzinger
Head of Communications & Public Affairs
Roche Pharma AG
Emil-Barell-Straße 1
79639 Grenzach-Wyhlen

07624 / 14-4000

Für Anfragen zum Standort:
Anja Steininger
Senior Communications Manager
Roche Pharma AG
Emil-Barell-Straße 1
79639 Grenzach-Wyhlen

Tel. 07624 / 14-4060


Zurück zur Newsübersicht