Diagnose

Studien haben gezeigt, dass Eiweiß im Urin eines der ersten Anzeichen für ein Nierenleiden ist. Mit einem einfachen Urintest können Sie oder Ihr Facharzt herausfinden, ob sich eine ungewöhnlich hohe Menge an Eiweiß im Urin befindet. Hierauf aufbauend kann sich der behandelnde Arzt mit Hilfe von weiteren Untersuchungen ein detailliertes Bild über die Art einer möglichen Nierenerkrankung machen.

Die Vorgeschichte des Patienten

  • Gab es in der Familie ähnliche Krankheiten?
  • Liegen noch weitere Erkrankungen vor (Bluthochdruck, Diabetes)?
  • Wurden Medikamente eingenommen oder Kontrastmittel eingesetzt?
  • Seit wann bestehen die Beschwerden und wie lange?

Die verschiedenen Untersuchungen

Klinisch Blut Untersuchung des Urins Bildgebende Verfahren
Bestehen Ödeme? Elektrolyte pH-Wert Ultraschall (Sonographie)
Ist der Blutdruck erhöht? Blutgase Mikroalbumin Röntgenaufnahme
Wie ist der Herzbefund? Eiweiß Erythrozyten Radioisotopenverfahren
  Blutbild, Anzahl roter Blutkörperchen Leukozyten Computertomographie je nach Indikation
    Urinmenge, Gehalt an harnpflichtigen Substanzen, glomeruläre Filtrationsrate (GFR) Entnahme von Nierengewebe (Nierenbiopsie)
      Strukturelle Veränderungen