Erkrankungsstadien der chronischen Niereninsuffizienz

Die Leitlinie der KDIGO (Kidney Disease – Improving Global Outcomes) teilt die Nierenfunktionsstörung je nachdem, wie stark die glomeruläre Filtrationsrate (GFR) eingeschränkt ist, in folgende Stadien ein:

Stadium GFR Stadienbeschreibung
G1 ≥ 90 normale oder hohe Nierenfunktion
G2 60–89 leicht verringerte Nierenfunktion
G3a 45–59 leichte bis moderate Funktionseinschränkung
G3b 30–44 moderate bis starke Funktionseinschränkung
G4 15–29 stark verringerte Nierenfunktion
G5 < 15 Nierenversagen (terminale Niereninsuffizienz)

Da sich die Ausscheidung des Proteins Albumin negativ auf den Verlauf einer chronischen Niereninsuffizienz auswirkt, bestimmt der Arzt zusätzlich den Gehalt an Albumin im Urin. Je nachdem wie stark die GFR eingeschränkt ist und wieviel Albumin im Urin ausgeschieden wird, kann der Arzt eine Risikoeinschätzung vornehmen und eine Therapie beginnen.

Literatur:

Herold G (Hrsg.) Innere Medizin. Herold G, Köln, 2020.

KDIGO 2012 Clinical practice guideline for the evaluation and management of chronic kidney disease. Kidney Int Suppl 2013; 3: 1–150.