Menu
Search
Accu-Chek® Inform II System

Accu-Chek® Inform II System

Kontakt

Vernetztes Blutzuckermonitoring mit dem Accu-Chek® Inform II System bringt viele Vorteile in der Klinik

Accu-Chek-Inform-II-

Zeitersparnis und Reduktion von Fehlerquellen durch Automatisierung der Datenverarbeitung

Accu-Chek-Inform-II-

Vereinfachtes Benutzermanagement und automatische Rezertifizierung des Benutzers

Accu-Chek-Inform-II-

Erleichterte Erfüllung der RiliBÄK mit vollvernetzbarem System

Accu-Chek-Inform-II-

Dokumentation jederzeit elektronisch verfügbar

Accu-Chek-Inform-II-

Qualitätssicherung durch integrierte Funktionsprüfung (Reminder für Kontrollen, Teststreifen-Chek, und vieles mehr)

Accu-Chek-Inform-II-

Sichere und komfortable Desinfektion dank eines Gehäuses, das gegen das Eindringen von Flüssigkeiten abgeschirmt ist.

Teststreifen
Qualität und Sicherheit
Software
IT-Vernetzung
  • Geeignet bei kapillarem, arteriellem, neonatalem und venösem Blut - auch in der Neonatalogie
  • Großer Messbereich: 10 bis 600 mg/dl (0,6 bis 33,3 mmol/l)
  • Schnelles Ergebnis in nur 5 Sekunden
  • Geringes Probenvolumen von 0,6 μl
  • Breiter zulässiger Hämatokritbereich von 10 bis 65 %
  • Keine Abhängigkeit vom Sauerstoffpartialdruck und Maltose
  • Erfüllt die DIN ISO 15197: 2013
  • Automatische Qualitätschecks bei jedem Test
  • Benutzerfreundliche Bedienung
  • Leicht zu reinigen mit Reinigungstüchern oder Spray
  • Dateneingabe über Touch Screen und/ oder Barcodeleser
    • Benutzer-ID
    • Patienten-ID
    • Chargennummern Teststreifen und Kontrollen
  • Viele Konfigurationsmöglichkeiten
    • zum Zugangsschutz (Benutzer‑ID/ Passwort)
    • zur Eingabe von Patientenidentifikationen (u.a. Patienten-Namensliste)
    • zu den Qualitätskontrollkriterien
  • Unterstützung des Anwenders durch
    • Liste mit Textvorgaben zur Kommentierung von Resultaten
    • Liste mit Patientennamen im Display
  • Bidirektionaler Datenaustausch mit POC-Vernetzungssoftware
  • Automatische Dokumentation von Tests und Kontrollen
  • Vereinfachtes User- und Geräte-Management
  • Behalten Sie alles im Blick mit einem übersichtlichen Dashboard und einer automatischen Priorisierung der offenen Erledigungspunkte
  • Reduzieren Sie den Schulungsaufwand durch einfache Zertifizierung und Rezertifizierung auch in Kombination mit E-Learning
  • Technische Daten Accu-Chek® Inform II
Testprinzip
Messbereich
Messdauer
Probenvolumen
Umgebungstemperatur (im Betrieb)
Luftfeuchtigkeit (im Betrieb)
Probenmaterial
Integrierte Funktionsprüfungen
Kalibration
Features
Elektrochemischer Nachweis (Glucosedehydrogenase) mit Wechsel- und Gleichspannung
10–600 mg/dl (0,6–33,3 mmol/l)
5 Sekunden
0,6 Mikroliter
8–44°C
10–90%
Kapillares, arterielles, neonatales und venöses Blut - auch in der Neonatalogie
  • Überprüfung der Gerätefunktion (Selbstcheck bei jedem Einschalten)
  • Unterdosierungserkennung
  • Automatisches Erkennen und Markieren von Kontrollmessungen
  • Automatisches Erkennen von abgelaufenen Teststreifen
  • Kompensation für hohe Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsbereiche
IFCC Plasma
  • Integrierte 2D-Barcodekamera
  • Leistungsstarker Akku (ca. 100 Messungen bei 120 Min. Ladezeit)
  • WLAN-fähig zur sofortigen Übermittlung von Resultaten in die Patientenakte
  • Umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten für
    • Log-in-Vorgang (Benutzer-ID, Passwort)
    • Regeln für die Durchführung der Qualitätskontrollen (Häufigkeit, Intervalle, alternierend Level 1 und 2)
    • Ergebniskommentierung (vorkonfigurierbare Klartextkommentare, Freitext)
    • Eingabemaske für weitere diagnostische Parameter (Patientenergebnisse und Qualitätskontrollergebnisse)
  • Online-Anbindung (POCT-1A) an cobas® infinity POC solution und POCT-Software anderer Hersteller

Download

Technische Daten

Das Accu-Chek® Inform II System vereinfacht das Blutzuckermonitoring in der Klinik. Die Teststreifen garantieren schnelle und präzise Glukosemessungen. Die Optimierung von Design und Bauart des Gerätes leistet einen wertvollen Beitrag zur Reduzierung von Infektionsrisiken für Patienten und Krankenhauspersonal. Die Anbindung an eine Point-of-Care - Vernetzungssoftware reduziert sowohl Arbeitsaufwand als auch Fehlerquellen.

  • Schnelle und präzise Messung des Blutzuckers mit kapillarem, arteriellem und venösem Blut

  • Geeignet für alle Bereiche des Krankenhauses; auch für die Neonatologie und die Intensivstation

  • Automatische Datenverarbeitung durch Verknüpfung mit cobas® infinty POC solution (oder anderer IT Middleware) zur Minimierung des Arbeitsaufwandes

Vernetztes Blutzuckermonitoring für den professionellen Einsatz im Klinikbereich

Auch für Sie interessant

Sie verlassen nun roche.de

Links zu Websites Dritter werden im Sinne des Servicegedankens angeboten. Der Herausgeber äußert keine Meinung über den Inhalt von Websites Dritter und lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung für Drittinformationen und deren Verwendung ab.