Menu
Search
Standalone Systeme

Standalone Systeme

Zuverlässig in die Zukunft

Kontakt

Die präanalytischen Systeme sind auch validiert und zugelassen für den sicheren Umgang mit molekular diagnostischen Proben.

cobas p 312 pre-analytical system

Weiterführende Informationen

cobas p 312 ist speziell auf kleine bis mittelgroße Labore mit begrenztem Platzangebot zugeschnitten. Die computergesteuerte, eigenständige Lösung zum Sortieren, Öffnen und Archivieren von Proben ist sehr kompakt: Auf nur einem 1 m2Stellfläche führt sie alle wesentlichen prä- und postanalytischen Schritte durch.

  • Schnelle Bearbeitungbei wenig Platzbedarf: 450 Proben/h auf 1 m2

  • Optimale Integrationin Ihr Labor durch kundenspezifische Konfiguration

  • Hohe Flexibilitätund variable Einsatzmöglichkeiten durch integrierte Archivierung

Standalone Systeme, cobas p 312 pre-analytical system

cobas p 512 pre-analytical system

Weiterführende Informationen

Schnelle Probenverteilung: Hoher Durchsatz von bis zu 1400 Proben/hDer Sortierercobas p512 bietet vielfältige Möglichkeiten Arbeitsabläufe im Labor zu automatisieren und optimieren. Das System öffnet, sortiert und archiviert alle gängigen Probengefäße im Mix.

  • Erleichterte Arbeitsabläufein der Probenvorbereitung durch intelligente Kamerafunktionen (Erkennung des Röhrchentyps, Füllstandes, Zentrifugationsstatus, Probenqualität und Erstellung eines Probenbildes)

  • Sicherung der getätigten Investitiondurch Erweiterungsmöglichkeiten vor Ort: Weitere Prozessschritte können in die bestehenden Systeme integriert werden (Schütteingang, Zentrifugenmodule, Recapper und cobas connection modules)

cobas p512 undcobas p612 verwenden

Foxit PDF Reader .

Standalone Systeme, cobas p 512 pre-analytical system

cobas p 612 pre-analytical system


Der Aliquotierercobas p612 bietet vielfältige Möglichkeiten Arbeitsabläufe im Labor zu automatisieren und optimieren. Das System öffnet, aliquotiert, barcodiert und sortiert alle gängigen Probengefäße im Mix.

  • Sichere Erstellungvon Aliquots mit Hilfe von Einmalspitzen, dabei Prüfung des Probenvolumens, Clot-Detection und Probenqualität (auch für NAT-Proben geeignet)

  • Erleichterte Arbeitsabläufein der Probenvorbereitung durch intelligente Kamerafunktionen (Erkennung des Röhrchentyps, Füllstandes, Zentrifugationsstatus, Probenqualität und Erstellung eines Probenbildes)

  • Sicherung der getätigten Investitiondurch Erweiterungsmöglichkeiten vor Ort: Weitere Prozessschritte können in die bestehenden Systeme integriert werden (Schütteingang, Zentrifugenmodule, Recapper und cobas connection modules)

cobas p 512 und cobas p 612 verwenden

Foxit PDF Reader .

Standalone Systeme, cobas p 612 pre-analytical system

Weiterführende Informationen

Standalone Systeme, cobas® p 512/ 612 Produktvideo

cobas p 501 post-analytical unit / cobas p 701 post-analytical unit

cobas p501 undcobas p701 sind zwei Systeme zur automatisierten, gekühlten Lagerung und Bereitstellung von barcodierten Primär- und Sekundärgefäßen. Die Probenzuführung kann manuell oder automatisiert über die Anbindung an die Roche Vollautomationssysteme erfolgen. Damit werden die Proben nach der automatisierten Präanalytik direkt dem Archivierungssystem zugeführt. Nach Ablauf der Lagerungszeit werden die Proben automatisch verworfen.

  • Minimaler Aufwandzum Archivieren durch automatisiertes Verschließen, Einlagern und Verwalten von bis zu 27.000 Proben

  • Jederzeit zuverlässiger Zugriffauf die Proben: Das System hat einen begehbaren Kühlbereich und kann auch standalone genutzt werden

  • Schnelle Ergebniserstellungdurch automatische Rückführung von Proben zu den Analysesystemen, da lästiges Probensuchen entfällt

Standalone Systeme, cobas p 501 post-analytical unit / cobas p 701 post-analytical unit

Auch für Sie interessant

Sie verlassen nun roche.de

Links zu Websites Dritter werden im Sinne des Servicegedankens angeboten. Der Herausgeber äußert keine Meinung über den Inhalt von Websites Dritter und lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung für Drittinformationen und deren Verwendung ab.