cobas® c 703 und ISE neo

demnächst erhältlich

Aktuell verändert sich der Gesundheitsmarkt rapide und erfordert unter dem Bedarf einer präzisen, zeitnahen und patientenorientierten Diagnostik eine permanente Anpassungsfähigkeit. Labore stehen unter wachsendem Druck, eine größere Anzahl von Proben mit weniger Personalressourcen  in kürzerer Zeit zu verarbeiten und gleichzeitig ein breiteres und vielfältigeres Parameter-Spektrum anzubieten.

Um den steigenden Anforderungen in den Laboren gerecht werden zu können,  unterstützen wir unsere Kunden mit innovativen, qualitativ hochwertigen Systemlösungen. Ein gutes Beispiel hierfür ist cobas® pro integrated solutions, unsere Plattform für die klinische Chemie und Immunologie.

Unser nächstes Ziel ist es nun, cobas® pro durch die Einführung eines Hochdurchsatz-Analyzers für die klinische Chemie auf die nächste Stufe zu heben. Des Weiteren erhöhen wir damit die Anzahl der Konfigurationsmöglichkeiten und können noch mehr individuelle, skalierbare Lösungen, insbesondere für große Laboratorien, anbieten.

Entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten in der klinischen Chemie mit den Analyseeinheiten cobas® c 703 und cobas® ISE neo!

Die analytischen Einheiten cobas® ISE neo und cobas® c 703 befinden sich derzeit in Entwicklung und sind noch nicht von den Regulierungsbehörden genehmigt oder kommerziell verfügbar. Die auf dieser Seite präsentierten Informationen können sich ändern. Kontaktieren Sie Ihren lokalen Außendienstmitarbeiter von Roche Diagnostics, um Informationen zur voraussichtlichen Verfügbarkeit in Ihrem Land zu erhalten. Nutzen Sie ansonsten auch unser Kontaktformular für weitere Informationen (siehe unten).

Komfort trifft Exzellenz

Konzipiert für einen doppelten Durchsatz bei gleichem Platzbedarf wie ein c 503

Der cobas® c 703 ergänzt die bestehenden Module cobas® c 503 und cobas® e 801 sowie das, noch nicht auf dem Markt verfügbare cobas® ISE neo Modul, um einen noch höheren Durchsatz zu erreichen. Beide Systeme sind dafür konzipiert, eine schnelle und effiziente Analyse in der klinischen Chemie zu gewährleisten.

Der cobas® c 703 ist für einen Durchsatz von bis zu 2000 Tests pro Stunde ausgelegt und bietet 70 Reagenzpositionen. Zu den innovativen Funktionen gehören eine automatisierte Wartung, eine kontinuierliche Reagenzbeladung und ein geringerer Kalibrierungsaufwand. Manuelle Tätigkeiten werden minimiert um den Betrieb zu vereinfachen und eine hohe Probenauslastung im Labor zu bewältigen.¹ Am cobas® c 703 werden dieselben cobas® c pack green Reagenzkassetten eingesetzt wie am cobas® c 503, wodurch die Lagerhaltung im Labor vereinfacht wird.

cobas® c 703 Analysemodul

Entwickelt für eine verbesserte Effizienz von ISE-Tests mit modernisierten Funktionen

Das cobas® ISE neo Modul ist in zwei Durchsatzvarianten erhältlich, bis zu 900 oder 1800 Tests/Stunde, bei identischem Platzbedarf.

Um den Betrieb zu vereinfachen, Ausfallzeiten zu reduzieren und den gesamten System-Workflow zu verbessern, läuft cobas® ISE neo vollständig unabhängig von dem Modul für die klinische Chemie. Dank vieler innovativer Hardware- und Softwarelösungen gibt es deutlich reduzierte Wartungszeiten und eine automatisierte Kalibrierung. Darüber hinaus kann cobas® ISE neo mehr Tests pro Reagenzflasche durchführen, somit die Häufigkeit des Flaschenwechsels reduzieren, Kunststoffabfälle minimieren und den Logistikaufwand im Vergleich zu Systemen der vorherigen Generation reduzieren. Hierdurch wird das Reagenzmanagement erheblich vereinfacht.¹

cobas® ISE neo Modul*

* Das ISE-Analysemodul verwendet drei ionenselektive Elektroden (ISE) und eine Referenzelektrode, um die Konzentration von Natrium- (Na+), Kalium- (K+) und Chloridionen (Cl-) in verdünnten Proben zu bestimmen.

Referenzen

1. Daten liegen vor. Roche Diagnostics International Ltd

Möchten Sie mehr über cobas®c703 und cobas®ISE neo erfahren? Dann melden Sie sich an, um mehr zu erfahren und aktuelle Informationen zu erhalten.


Melden Sie sich an, um auf dem Laufenden zu bleiben!

Das könnte Sie auch interessieren

Sie verlassen nun roche.de

Links zu Websites Dritter werden im Sinne des Servicegedankens angeboten. Der Herausgeber äußert keine Meinung über den Inhalt von Websites Dritter und lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung für Drittinformationen und deren Verwendung ab.