• Roche in Deutschland
  • English
  • Kontakt
Darmkrebs

Darmkrebs

Mit dem Begriff Darmkrebs sind üblicherweise Krebserkrankungen des Dickdarms gemeint. Dickdarmkrebs wird auch als Kolonkarzinom bezeichnet. Ist das Karzinom im unteren Teil des Dickdarms, im Mastdarm, spricht man von einem Rektumkarzinom. Der Begriff kolorektales Karzinom fasst beides zusammen.

Was ist Darmkrebs?

Darmkrebs Früherkennung

Bösartige Tumore des Darms können grundsätzlich in jedem Darmabschnitt entstehen, am häufigsten treten aber Tumore des Dickdarms und des Mastdarms auf.

Diagnose Darmkrebs

Darmkrebs Diagnose Darmspiegelung

Bei Verdacht auf Darmkrebs wird oft eine Darmspiegelung (Koloskopie) durchgeführt.  Bestätigt sich der Verdacht, sind weitere Untersuchungen zur Diagnosesicherung notwendig.

Anmeldung für Fachkreise

Nach dem Heilmittelwerbegesetz dürfen fachliche Angaben zu verschreibungspflichtigen Arzneimitteln oder zu deren Anwendung vom Arzneimittelhersteller nur Ärzten und Apothekern zugänglich gemacht werden.
 

Therapie des Darmkrebs

Darmkrebs - Therapie

Nach der Diagnose wird besprochen, welche Möglichkeiten zur gezielten Behandlung des Tumors bestehen.

Nach der Therapie

Darmkrebs - Nach der Therapie

Nach der Therapie ist das Ziel, sich von den Krankheits- und Therapiefolgen so gut wie möglich zu erholen. Im Anschluss an die Rehabilitation folgt eine individuell geplante Nachsorge.

Ernährung

Darmkebs - Hilfe praxisnah

Nach der Diagnose Darmkrebs entstehen besonders beim Thema „Ernährung“ viele Unsicherheiten. Eine umfassende Aufklärung hilft, Ängste und Ernährungsfehler zu vermeiden.

Patientenportal

DKZ

Auf dem Patientenportal Darmkrebszentrale finden Patienten und Angehörige vielfältige Informationen zum Leben mit Darmkrebs

Krebsimmuntherapie verstehen

Krebsimmuntherapie

Die Webseite Wissen-Immuntherapie informiert Patienten, Angehörige und Interessierte vielseitig rund um die neue Form der Krebstherapie.

Kontakt