Idiopathische Lungenfibrose

Idiopathische Lungenfibrose (IPF)

Bei einer idiopathischen Lungenfibrose verdickt und vernarbt das Gewebe in der Lunge. Dadurch nimmt die Lungenfunktion ab und betroffene Patienten sind immer weniger leistungsfähig. Die chronische Erkrankung ist langsam fortschreitend und bislang nicht heilbar. Medikamente können den Verlauf verlangsamen.

Die Idiopathische Lungenfibrose 

Idiopathische Lungenfibrose - was ist das?

Was ist die idiopathische Lungenfibrose (IPF)? Erfahren Sie mehr über diese Lungenerkrankung, die das Zwischengewebe der Lunge und die Lungenbläschen betrifft.

Therapie der IPF

Idiopathische Lungenfibrose - Therapieoptionen

Derzeit gilt die idiopathische Lungenfibrose als nicht heilbar. Moderne Behandlungs­ansätze können den Krankheitsverlauf verlangsamen und die Symptome lindern.

Medikamentöse Behandlung und ergänzende Maßnahmen

Für Fachkreise

Fachportal

Registrieren Sie sich im Roche-Fachportal und erfahren Sie mehr über unser Medikament für Patienten mit IPF.

Zum Roche-Fachportal

Unterstützung im Alltag

Alltag mit Lungenfibrose

Das Leben mit Idiopathischer Lungenfibrose kann eine große Herausforderung darstellen. Hier erhalten Sie hilfreiche Tipps zu den Themen Sport, Ernährung und Austausch mit anderen Betroffenen

Zur Unterstützung im Alltag

Informationsmaterial  

Idiopathische Lungenfibrose - Informationsmaterial

Hier finden Sie umfangreiches Informationsmaterial zur idiopathischen Lungenfibrose, das Sie kostenlos herunterladen oder bestellen können.

Zur Übersicht der Materialien