Leben mit idiopathischer Lungenfibrose

Leben mit ideopathischer Lungenfibrose

Ernährung 

Für viele Menschen trägt die Ernährung einen großen Teil zur Lebensqualität bei. Dabei sorgt eine ausgewogene Kombination aus gesunden Fetten, komplexen Kohlenhydraten und mageren Eiweiß-Quellen mit viel frischem Obst und Gemüse für eine optimale Versorgung des Körpers. Auch IPF-Patienten sollten dabei aus mehreren Gründen auf ein gesundes Körpergewicht achten. So kann beispielsweise Untergewicht zu einem erhöhten Risiko für Infektionskrankheiten führen und den Körper allgemein schwächen. Aber auch Übergewicht wirkt sich in Form von eingeschränkter Beweglichkeit und Atemnot negativ aus.

Finden Sie hier weitere Informationen und Tipps zu Ernährung bei IPF.

Sport 

Ein körperliches Training stellt bei Patienten mit IPF eine wichtige Therapieergänzung dar. Dies umfasst sowohl eine aktive Gestaltung des Alltags als auch den regelmäßigen Besuch von Lungensportgruppen.

Durch die Erkrankung IPF wird es zunehmend zur Herausforderung, körperlich aktiv zu sein. Daher ist es umso wichtiger, durch Ausdauersport und Muskeltraining die körperliche Fitness und die damit verbundene Lebensqualität zu erhalten.

Eine Möglichkeit bieten hierfür Lungensportgruppen. Dabei werden unter anderem Koordinations- und Bewegungsabläufe, Ausdauer, Kraft und die Dehnungsfähigkeit des Brustkorbes trainiert.

Hier finden Sie weitere Informationen rund um das Thema Sport bei Idiopathischer Lungenfibrose aus der Sicht eines Betroffenen.

Hilfe für Betroffene

Da es sich bei IPF um eine seltene Erkrankung handelt, ist der Austausch im Alltag mit anderen Betroffenen oftmals schwierig. Um dennoch den Kontakt mit anderen Patienten und Angehörigen zu fördern und den Umgang mit der Krankheit zu erleichtern, stehen verschiedene Angebote zur Verfügung.

fightIPF

Auf dieser Website finden Menschen, die an idiopathischer Lungenfibrose leiden, Unterstützung und umfassende Informationen zur Erkrankung und dem Umgang damit. Neben praktischen Ratschlägen berichten Betroffene in Videos und Blogbeiträgen von ihrem Alltag mit IPF.

Hier geht es zur Website.

IPF Care

Das kostenlose Therapiebegleitprogramm für Menschen mit idiopathischer Lungenfibrose umfasst eine individuelle telefonische Betreuung durch erfahrene Krankenschwestern und bietet Unterstützung für Fragen zu Erkrankung und Therapie. Das Programm steht allen IPF-Patienten und deren Angehörigen zur Verfügung, die sich einen Ansprechpartner für verschiedenen Themen rund um die IPF wünschen.

Hier geht es zur Anmeldung.

IPF Talk App

Die IPF Talk App bietet Patienten und Ärzten eine Unterstützung für das Arzt-Patienten-Gespräch und fördert das Verständnis für die Erkrankung IPF.

Verfügbar für Android und iOS.


Lungenfibrose e.V.

Lungenfibrose e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Erkrankung Idiopathische Lungenfibrose in der Öffentlichkeit bekannter zu machen und Austauschmöglichkeiten zu schaffen. Der Verein besteht aus einem Zusammenschluss von IPF-Patienten und deren Angehörigen.

Hier geht es zur Website von Lungenfibrose e.V.

Idiopatische Lungenfibrose aus Sicht eines Betroffenen