Innovations2Patients
Innovationen müssen bei den Menschen ankommen

"Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" - aber der weiß nichts davon? Oft kommen medizinische Innovationen nicht da an, wo sie hingehören: bei Ärzt:innen und Patient:innen. Doch wenn exzellente medizinische Innovation diese nicht erreicht, ist sie wirkungslos. In gewachsenen, komplexen Gesundheitssystemen wie dem Deutschen, sind die Gründe für langsame Innovationsadoption an vielen Stellen zu verorten. Die Frage ist: kann man die verworrenen, komplexen Stränge entwirren und durchlässiger für medizinischen Fortschritt machen?

Wir haben den Weg einiger medizinischer Innovationen durch die vielen Institutionen, Verfahren und Prozeduren nachgezeichnet und einige “hot spots” ausgemacht. Kluge Köpfe aus dem Gesundheitsbereich zeigen Szenarien auf, wie diese hot spots zu coolen Innovationsboostern werden und appellieren an den politischen Willen, diese Szenarien in die Tat umzusetzen.

Lösungsansätze

Dokument jetzt ansehen und herunterladen

Wie schaffen wir ein innovationsfreundliches Gesundheitssystem? Das Kerndokument gibt einen Überblick über die aktuelle Situation, Herausforderungen und wie wir das System verändern können, um medizinischen Fortschritt zu fördern.

Der Lösungsvorschlag für die Beschleunigung von Innovationen im Gesundheitswesen: Eine „Zentrale Innovationskommission“ und eine nachgelagerte „Agentur für Innovation im Gesundheitswesen“.

Wie steigert man die Innovationsfähigkeit im Gesundheitswesen?

Gute Diagnostik liefert die Daten für optimale Therapieentscheidungen. Aber die Wege für den Marktzugang sind nicht optimal. Eine Aufsplittung des DiGA Fast Tracks mit individuellen Regularien könnte das ändern.

Marktzugangswege digitaler Innovation

Medizinische Leitlinien sind zugleich Orientierungshilfen für Ärzte und Schlüsselfaktoren, damit Innovationen im Gesundheitssystem ankommen. Durch zunehmende Personalisierung in der Medizin und schnelle Innovationszyklen reichen Intervalle für die Aktualisierung von Leitlinien nicht mehr aus, um alle Innovationen zeitnah abzubilden. Digitalisierung kann hier helfen.

Innovation in Leitlinien

Innovative Vergütungsmodelle fördern die Forschung und Entwicklung von personalisierter Medizin und digitalen Lösungen. Sie balancieren Unsicherheiten, schaffen Anreize und reduzieren das Risiko für Kostenträger.

Flexible Preismodelle für Innovation

Wir haben medizinische Innovationen durch die Prozesse im Gesundheitssystem im Detail analysiert und sind mit ihnen auf eine Reise – von der Erfindung bis zur Anwendung am Patienten – gegangen. Diese Reise erfolgt entlang spezifischer Kategorien wie Kapazitäts- und IT-Infrastruktur, Know-How der Fachkräfte, vorhandener Prozesse und deren Steuerung, Finanzierung bzw. Anreizen und beinhaltet auch Soft- (aber wirkungsvolle) Parameter wie Kultur und Mindset. Hier lässt sich gut erkennen, wo die Stolpersteine auf dieser Reise sind. Das Ergebnis sind maßgeschneiderte Lösungen, um diese Steine nachhaltig aus dem Weg der Innovation zu räumen.

Stellen Sie sich vor, Sie bekommen eine Krebsdiagnose und ihr Arzt benötigt genauere Informationen des Tumors für die Behandlung. Eine unkomplizierte und risikoarme Diagnostik dafür ist die Liquid Biopsy. Für Sie eine einfache Blutabnahme -  für den Arzt das Lexikon über Ihren Tumor. Diese wertvolle und patientenfreundliche Diagnostik kommt aufgrund ungeregelter Kostenerstattung für Diagnostika im Allgemeinen sowie inkonsistenter Nutzung von Leitlinien oft nicht bei den Patient:innen an.

Insights über die Hürden von Liquid Biopsy im Gesundheitssystem

Liquid Biopsy

Wenn Sie heutzutage an Krebs erkranken, können individualisierte Vakzine Ihr Immunsystem dazu anregen, den Krebs zu bekämpfen. Die komplexe Infrastruktur, die die höchst personalisierten Ansätze der Therapie benötigen, zwingt sowohl Zulassungs- als auch Nutzenbewertungsverfahren zu komplett neuen Ansätzen. Die Innovationskosten sind hier enorm hoch.

Insights über die Hürden von Krebsvakzinen im Gesundheitssystem

Impfen bei Krebs

Die Erfassung von Daten in der Medizin hat eine sehr lange Tradition, aber die IT-Hardware- Entwicklung hat die Datenaufzeichnung in neue qualitativen und quantitativen Dimensionen katapultiert. Hinzu kommen die analytischen Tools wie Algorithmen, die aus diesen Daten Zusammenhänge lesen, die Ärzte in konkrete medizinische Empfehlungen umwandeln können. Diese medizinischen Entscheidungsunterstützungssysteme oder clinical decision support systems (CDSS) können in Deutschland eingesetzt und vergütet werden, wenn sie den Anforderungen des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA)  entsprechen und nachweislich positive Auswirkungen auf die Patientenversorgung haben. Diese Bewertungskriterien und eine Entscheidung dazu stehen  immer noch aus.

Insights über die Hürden von Algorithmen im Gesundheitssystem

Algorithmen

Events und Termine

Bleiben Sie informiert!

Weitere Veranstaltungen kommen in Kürze. Folgen Sie dem Hashtag #Innovations2Patients auf LinkedIn und diskutieren Sie mit den hochkarätigen Expert:innen  aus dem Gesundheitswesen in Deutschland.

Folgen Sie uns auf LinkedIn
Parlamentarisches Frühstück: Leitlinien als Motor für eine bessere Patientenversorgung
Wir laden Sie am 15.11.2023 von 07:45 Uhr – 09:00 Uhr in die Deutsche Parlamentarischen Gesellschaft in Berlin ein. Diskutieren Sie mit Herrn Prof. Dr. Bernhard Wörmann, medizinischer Leiter der DGHO (Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und medizinische Onkologie), Herrn Prof. Dr. Jörg Debatin (Healthcare Entrepreneur und ehemaliger Chairman des health innovation hubs) unter der Moderation von Frau Prof. Dr. Clarissa Kurscheid, Gesundheitsökonomin und Studiengangsleiterin an der EU-FH in Köln, über die Notwendigkeit der Datennutzung und von KI für die kontinuierliche Anpassung und die Verbindlichkeit der Anwendung von medizinischen Leitlinien. Besonderes Augenmerkliegt auf den konkreten Beitrag, den die Politik hierbei leisten kann. Die politische Leitung des Events wird von Prof. Dr. Andrew Ullmann, Gesundheitspolitischer Sprecher der FDP Bundestagsfraktion, übernommen.
Workshop – Speed up Health-Innovation
Im Webinar Workshop – Speed up Health-Innovation haben wir mit Experten vom G-BA, aus dem Verband der Privaten Krankenversicherung e.V. sowie den Autoren von Innovations2Patients unter der Moderation der Geschäftsführerin des BDI, Fr. Iris Plöger über Impulse, die wir gemeinsam in Zukunft setzen können um Innovation zu fördern.
Innovation und Gesundheit - Highway to Health?
Auf dem Innovation Festival, dem Auftakt der Innovation Initiative 2023 des BDI, sprach unsere Autorin mit weiteren Experten im Panel “Innovation und Gesundheit - Highway to Health?” über die Notwendigkeit, Innovationen im Gesundheitssystem rascher verfügbar zu machen. Mit dabei waren: Dr. Friedrich von Bohlen und Halbach, CEO Molecular Health​,​ Prof. Dr. Peter Langkafel, Director School of Digital Health,​ XU Universität unter der Moderation von Manouchehr Shamsrizi.

Sie verlassen nun roche.de

Links zu Websites Dritter werden im Sinne des Servicegedankens angeboten. Der Herausgeber äußert keine Meinung über den Inhalt von Websites Dritter und lehnt ausdrücklich jegliche Verantwortung für Drittinformationen und deren Verwendung ab.